#WU19EURO-Qualifikationsrunde 2020/21

Die Gruppen werden im Februar ausgespielt. Die Endrunde steigt in Belarus.

©UEFA.com

Die Qualifikationsrunde der UEFA-U19-Europameisterschaft der Frauen 2020/21 steigt im Februar, wenn 13 Teams gesucht werden, die zusammen mit Spanien die Play-offs für die Endrunde in Belarus bestreiten.

Gruppe 1 (18.-24. Februar): Tschechische Republik, Portugal (Gastgeber), Rumänien, Lettland

Gruppe 2 (18.-24. Februar): Italien, Serbien (Gastgeber), Ukraine, Andorra

Gruppe 3 (18.-24. Februar): Frankreich, Slowakei, Wales (Gastgeber), Nordmazedonien

Gruppe 4 (18.-24. Februar): Deutschland, Österreich, Kroatien (Gastgeber), Kasachstan

Gruppe 5 (18.-24. Februar): Norwegen, Polen (Gastgeber), Bosnien und Herzegowina, Färöer Inseln

Gruppe 6 (16.-22. Februar): Schottland (Gastgeber), Ungarn, Montenegro, Estland

Gruppe 7 (18.-24. Februar): Belgien (Gastgeber), Schweden, Aserbaidschan, Zypern

Gruppe 8 (17.-23. Februar): Schweiz, Nordirland, Türkei, Armenien (Gastgeber)

Gruppe 9 (18.-24. Februar): Dänemark, Russland, Albanien (Gastgeber), Moldawien

Gruppe 10 (17.-23. Februar): Niederlande (Gastgeber), Slowenien, Israel, Litauen

Gruppe 11 (18.-24. Februar): Finnland, Island, Bulgarien (Gastgeber), Georgien

Gruppe 12 (17.-23. Februar): England, Republik Irland, Griechenland (Gastgeber), Kosovo

• Andorra feiert sein Debüt.

• Das Topteam jeder Gruppe erreicht die Play-off-Runde im April, zusammen mit dem Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen den Gruppensieger und den Dritten. Zu den 13 Mannschaften gesellt sich Spanien, das ein Freilos hat.

• Sieben Teams qualifizieren sich über die Play-offs für die Endrunde in Belarus vom 21. Juli bis zum 2. August. Die Endrunde ist zugleich das Qualifikationsturnier für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft der Frauen 2022.