Star des Jahres: Vivianne Miedema

In diesem Jahr kletterte Vivianne Miedema mit gerade mal 18 Jahren auf Platz sieben der ewigen UEFA-Rangliste für die besten Torschützinnen bei Frauen-Nationalmannschaftswettbewerben.

Star des Jahres: Vivianne Miedema
©UEFA.com

In diesem Jahr kletterte Vivianne Miedema mit gerade mal 18 Jahren auf Platz sieben der ewigen UEFA-Rangliste für die besten Torschützinnen bei Frauen-Nationalmannschaftswettbewerben.

2014 in Kürze
Miedema hat ein aufregendes Jahr hinter sich. Im Juli erzielte sie sechs Tore, darunter einen Dreierpack im Halbfinale sowie den einzigen Treffer im Endspiel, als die Niederlande in Norwegen die UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen gewinnen konnten. Für die Niederländerinnen war es der erste internationale Titel im Frauenbereich. Vier Monate später erzielte Miedema beim 3:2-Gesamtsieg gegen Italien, durch den sich die Niederlande erstmals für die FIFA-Weltmeisterschaft qualifizieren konnten, alle drei Oranje-Tore; insgesamt erzielte sie 16 Tore und stellte damit den Qualifikationsrekord ein.

Miedema 2012 in Aktion für die niederländische U17
Miedema 2012 in Aktion für die niederländische U17©Eric Verhoeven

Erste Erfolge
Im Alter von 15 Jahren feierte sie ihren Durchbruch bei sc Heerenveen. In ihrer ersten Saison markierte sie in 17 Eredivisie-Spielen zehn Tore und in der Saison darauf 27 Treffer in 26 Spielen, die höchste Ausbeute in der neuen BeNe League. In diesen beiden Spielzeiten kam sie auch für die Niederlande in der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen zum Einsatz, wobei sie bei ihrem Debüt gegen Dänemark erfolgreich war und dann 2012/13 in drei Spielen der Qualifikationsrunde sage und schreibe 18 Mal einnetzen konnte. Mit 20 Toren hält Miedema den Wettbewerbsrekord.

Nächste Schritte
2013/14 erzielte Miedema 41 Tore in 26 Partien für Heerenveen, insgesamt war sie für den Klub 73 Mal erfolgreich; im Sommer 2014 wechselte sie zum FC Bayern München. Ihr Debüt in der niederländischen A-Nationalmannschaft feierte sie am 26. September 2013; völlig untypisch für sie erzielte sie in ihren sechs Minuten gegen Albanien keinen Treffer, was sie einen Monat später nachholte, als sie bei einem 7:0-Sieg in Portugal in der WM-Qualifikation einen Dreierpack markierte. Ein paar Tage später folgte gegen Norwegen der nächste Treffer sowie ein Dreierpack im November gegen Griechenland.

Triumph im Juniorenbereich
Bei der U19-Europameisterschaft in Norwegen, die an ihrem 18. Geburtstag begann, war Miedema zunächst fraglich. Trotz einer Leistenverletzung erhielt sie die Erlaubnis der Bayern, in Norwegen anzutreten. Nachdem sie das Auftaktspiel verpasst hatte, war sie beim 3:2-Sieg gegen Schottland zweimal erfolgreich, ehe sie beim 4:0-Erfolg im Halbfinale gegen die Republik Irland dreimal zuschlug und den einzigen Treffer im Endspiel gegen Spanien erzielte.

Erfolge im Frauenbereich
Miedema benötigte dann vier Partien, ehe sie erstmals in der Frauen-Bundesliga für Titelkandidat Bayern zuschlagen konnte. Für die Niederlande erzielte sie beim 3:2-Erfolg gegen Portugal einen weiteren Dreierpack und sicherte ihrem Land einen Platz in den WM-Play-offs. Nachdem sie im Halbfinale gegen Schottland leer ausgegangen war, erzielte sie gegen Italien den Ausgleich beim 1:1-Heimremis, ehe sie beim 2:1-Auswärtserfolg, der den Niederländerinnen das WM-Debüt einbrachte, beide Tore markierte. Mit ihren 16 Toren war sie die beste Torschützin Europas und egalisierte Adriana Martíns Rekord in der europäischen WM-Qualifikation.

Die besten UEFA-Torschützinnen aller Zeiten in Nationalmannschaftswettbewerben
Die besten UEFA-Torschützinnen aller Zeiten in Nationalmannschaftswettbewerben©UEFA.com

Nächste Schritte
2014 bestätigte Miedema ganz eindeutig, dass sie zu den vielversprechendsten Nachwuchsstürmerinnen zählt, was sie nächstes Jahr auf der Weltbühne ebenfalls untermauern will, wenn es im Auftaktspiel bei der Weltmeisterschaft in Kanada gegen Neuseeland geht. Zuvor will sie mit den Bayern die Meisterschaft einfahren und die UEFA Women's Champions League erreichen. Was für Aussichten für das neue Jahr!

Oben