UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Heißes Rennen um Reise nach Island

Eine Reise im Juli nach Island ist das Ziel von 24 Mannschaften, die in der nächsten Woche an der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen teilnehmen.

Vizeeuropameister eröffnet
Ab heute beginnen sechs Miniturniere, dabei bekommt es in der Gruppe 2 Gastgeber und Vizeeuropameister Frankreich mit einem anderen letztjährigen Qualifikanten zu tun - mit den Niederlanden. Außerdem mit der Republik Irland und Portugal. Weiter geht es in dieser Gruppe am Mittwoch und Samstag. Die anderen fünf Gruppen spielen morgen, am Donnerstag und am Sonntag.

Deutschland gegen Schweden
In der Gruppe 3 spielt Titelverteidiger und vierfacher Champion Deutschland als Gastgeber gegen Schweden, das ebenfalls im letzten Jahr qualifiziert war. Außerdem sind zwei Mannschaften dabei, die 2005 bei der Endrunde vertreten waren: Schottland und Ungarn. In der Gruppe 4 spielen zwei Endrundenteilnehmer von 2006, Halbfinalist Dänemark und Debütant Belgien, gegen Norwegen und Gastgeber Rumänien.

Russische Hoffnungen
Russland, die andere Mannschaften, die es im vergangenen Jahr bis ins Halbfinale geschafft hat, trifft in der Gruppe 5 auf Finnland und Polen - Gastgeber ist Wales, das sich im vergangenen Herbst in der ersten Qualifikationsrunde sehr stark präsentierte. Die Schweiz, im vergangenen Jahr Ausrichter der Endrunde, ist in Italien zu Gast und trifft dort in der Gruppe 6 auf Spanien, Turniersieger von 2004, und Serbien. Die Gruppe 1 ist die einzige Gruppe, in der keiner der acht letztjährigen Endrundenteilnehmer vertreten ist. Österreich empfängt England, die Ukraine und die Tschechische Republik.

Qualifikationssystem
Alle sechs Gruppensieger nehmen vom 18. bis 29. Juli an der Endrunde teil. Hinzu kommt natürlich der Gastgeber und der beste Zweitplazierte, wobei ausschließlich die Ergebnisse gegen die erst- und drittplazierten Teams herangezogen werden. Die Auslosung für die Endrunde findet am 23. Mai um 20 Uhr MESZ im Laugardalsvöllur-Stadion in Reykjavik statt.

Zweite Qualifikationsrunde (Gastgeber gefettet)

Gruppe 1
England
Tschechische Republik
Österreich
Ukraine
Gruppe 2
Frankreich
Republik Irland
Niederlande
Portugal
Gruppe 3
Deutschland (Titelverteidiger)
Schottland
Schweden
Ungarn
Gruppe 4
Norwegen
Dänemark
Belgien
Rumänien

Gruppe 5
Wales
Finnland
Polen
Russland
Gruppe 6
Spanien
Schweiz
Italien
Serbien