UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Duell der ehemaligen Sieger

Die Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde hat einige faszinierende Duell ergeben, darunter eine Neuauflage des Finales von 2003.

Titelverteidiger Russland muss sich in der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA-U19-Europameisterschaft 2005/06 gegen Finnland, Portugal und Israel durchsetzen. Dies ergab die Auslosung in Oslo.

Sieben Vierergruppen
Im Lostopf war neben den zehn Gruppensiegern, zehn Zweitplatzierten und fünf besten Drittplatzierten aus der ersten Qualifikationsrunde auch das gesetzte Trio Deutschland, Frankreich und Spanien. Die 28 Teams wurden in sieben Vierergruppen aufgeteilt. Zwischen dem 25. und dem 30. April 2006 treffen die Mannschaften in Miniturnieren aufeinander, die sieben Gruppensieger qualifizieren sich für die EM-Endrunde in der Schweiz.

Erster Titel
Trainer Valentin Grishins Russland setzte sich letztes Jahr in Ungarn im Finale gegen Frankreich durch und sicherte sich zum ersten Mal den EM-Titel. Nächsten Sommer will das Team diesen erfolgreich verteidigen. Doch mit Finnland wartet ein schwerer Gegner, der 2005 das Halbfinale erreichen konnte. In der Gruppe 1 kommt es zu einer Neuauflage des Finales 2003 in Leipzig, das Frankreich damals gegen Norwegen gewann. Die weiteren Teams in dieser Gruppe sind Polen sowie Serbien und Montenegro.

Duell der ehemaligen Sieger
In Gruppe 6 treffen mit Spanien und Schweden zwei weitere ehemalige Sieger aufeinander. Deutschland ist Favorit in der Gruppe 5, in der es gegen die Republik Irland, Schottland - letztes Jahr EM-Teilnehmer - und Slowenien geht. Die Endrunde beginnt am 11. Juli 2006 in der Schweiz.

later.

UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen 2005/06
Zweite Qualifikationsrunde
Gruppe 1
Frankreich
Polen
Norwegen* (Gastgeber des jeweiligen Miniturniers)
Serbien und Montenegro

Gruppe 2
Russland
Finnland
Portugal
Israel*
Gruppe 3
Italien
Niederlande
Slowakei*
Ungarn
Gruppe 4
England
Dänemark
Island
Rumänien*
Gruppe 5
Deutschland
Republik Irland
Schottland
Slowenien*
Gruppe 6
Spanien
Schweden
Österreich*
Griechenland
Gruppe 7
Belgien
Tschechische Republik*
Ukraine
Wales