Technisches Team der UEFA

Team des Turniers

Torhüter

Verteidiger

Mittelfeldspieler

Stürmer

Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Die technischen Beobachter der UEFA

Die technischen Beobachter der UEFA

Monika Staab

Während ihrer über 20-jährigen Spielerkarriere agierte Monika Staab für Klubs in Deutschland, Frankreich und England. Danach spielte sie eine entscheidende Rolle, den aktuell besten Verein aller Zeiten – den 1. FCC Frankfurt – zu formen. Im Jahr 2002 führte sie den Klub zum Gewinn des ersten UEFA-Frauen-Pokals. Die größten Erfolge feierte der Verein aus der Frauen-Bundesliga während ihrer fünfjährigen Traineramtszeit, darunter vier Meisterschaften und fünf Pokalsiege in Folge.

In ihrer letzten Saison als Frankfurt-Trainerin folgte noch einmal der Einzug ins Finale des UEFA-Frauen-Pokals (entspricht der heutigen UEFA Women's Champions League). 2007 nahm sie eine neue Herausforderung an und übernahm den Trainerposten der Frauen-Nationalmannschaft von Bahrain.

Staab arbeitete auch als Beraterin für die FIFA, die UEFA, das Auswärtige Amt, den DFB sowie für verschiedene Nichtregierungsorganisationen in über 73 Ländern. 2014 wurde sie von der Initiative Deutscher Fußball Botschafter mit dem Hauptpreis "Deutscher Fußball Botschafter 2014" ausgezeichnet, denn sie war in mehr als 60 Ländern als Trainerin und Entwicklungsexpertin und prägte den nationalen und internationalen Frauenfußball nachhaltig.

Staab, die auch die Frauen-Nationalmannschaft von Katar coachte, ist Teil der Technischen Studiengruppe der UEFA und Beobachterin der UEFA Women's Champions League.

Anna Signeul

Anna Signeul hat eine beeindruckende Spieler- und Trainerlaufbahn in ihrem Heimatland Schweden vorzuweisen. In über 20 Jahren als aktive Spielerin brachte sie es auf 240 Einsätze in der ersten schwedischen Frauenliga, der Damallsvenskan. Unter anderem war sie als Spielertrainerin bei IK Brage und Strömsbro IF tätig. 1966 wurde sie zur Cheftrainerin der schwedischen U16- und U18-Mannschaften ernannt und gewann 1999 bei der UEFA U18-EM der Frauen den Titel im eigenen Land.

Seit März 2005 trainiert Signeul die schottische Frauen-Nationalmannschaft und führte sie zur höchsten Platzierung in den UEFA- und FIFA-Ranglisten. Bei der UEFA Women's EURO 2017 in den Niederlanden nahm Schottland zum ersten Mal an einem großen Turnier teil.

Signeul ist ständiges Mitglied der Technischen Studiengruppe der UEFA und arbeitet sowohl für die UEFA-Frauen-Europameisterschaften als auch für die UEFA Women's Champions League. Nach der EURO 2017 in den Niederlanden wird Signeul ihren Trainerposten bei der schottischen Nationalmannschaft aufgeben und die finnische Frauen-Nationalmannschaft übernehmen.

https://de.uefa.com/womensunder17/season=2017/technical-report/uefa-technical-team/index.html#die+technischen+beobachter+uefa