Mannschaftsanalyse

Norway

Norwegen

Island
Nr.SpielerGeboren amPos.NEDIRLENGGERToVerein
1Karen Oline Sneve21.02.2000Torhüter80808080 KIL/Hemne (NOR)
2Silje Bjørneboe25.02.2000Verteidiger66*808080 Urædd FK (NOR)
3Oda Eide Arnesen02.04.2000Verteidiger Avaldsnes Idrettslag (NOR)
4Malin Sunde15.07.2000Verteidiger808080801 FK Fortuna Ålesund (NOR)
5Ine Agnethe Aarskog01.01.2000Verteidiger8015+8080 Klepp IL (NOR)
6Rikke Bogetveit Nygård22.05.2000Mittelfeldspieler808080801 Arna-Bjørnar (NOR)
7Ylinn Tennebø10.01.2000Mittelfeldspieler67*49+40*56* Kaupanger (NOR)
8Thea Bjelde05.06.2000Mittelfeldspieler80808080 Arna-Bjørnar (NOR)
9Jenny Kristine Røsholm Olsen18.03.2000Stürmer808057*801 FK Lyn (NOR)
10Elin Åhgren Sørum06.03.2000Stürmer13+40+67*72* IF Fløya (NOR)
11Vilde Birkeli07.10.2000Mittelfeldspieler80808080 Kongsvinger IL (NOR)
12Kristin Rage27.10.2000Torhüter Klepp IL (NOR)
13My Sørsdahl Haugland03.02.2000Verteidiger 65*13+24+ Kolbotn IL (NOR)
14Emilie Bølviken22.05.2000Verteidiger 8+ FK Lyn (NOR)
15Kristin Holmen31.08.2000Mittelfeldspieler 40+ Kolbotn IL (NOR)
16Olaug Tvedten20.07.2000Stürmer808080802 Avaldsnes Idrettslag (NOR)
17Elisabeth Terland28.06.2001Stürmer8031* Klepp IL (NOR)
18Naomi Griffin26.02.2000Stürmer14+40*23+ Kongsvinger IL (NOR)
Pos. = Position; To = Tore; * = Startelf; + = Ersatzspieler
©Sportsfile

Trainer: Børje Sørensen

"Die technischen Fähigkeiten, die Schnelligkeit, das Passspiel und die Fitness sind in den vergangenen Jahren viel besser geworden. Als ich noch Co-Trainer war - in den Jahren 2011 und 2012 - waren noch vier Mannschaften dabei. Nun sind es acht, und dennoch bleiben einige gute Mannschaften noch außen vor. Schon in der Eliterunde sind die Teams viel besser als vor fünf Jahren. Die Mannschaften hinter Spanien, Deutschland und Frankreich haben diese nun schon einige Male geschlagen. Das ist gut für den Fußball. Der Abstand ist nicht mehr so groß."

Teamanalyse: Norwegen

Teamanalyse: Norwegen

• Nutzten Breite und Tiefe des Raumes für ihre Angriffe. Olaug Tvedten (16) fungierte als klassische Spielmacherin, sie war Anspielstation und Ballverteilerin gleichermaßen.

• Häufig direkte Bälle nach vorn, wo Jenny Kristine Røsholm Olsen (9) ihre Schnelligkeit, Stärke und technischen Qualitäten ausspielte.

• Schnell im Umschaltspiel, die Konter wurden oft erfolgreich abgeschlossen.

• Standardsituationen stellten eine große Gefahr dar. Auch hier tat sich Tvedten mit ihrer Passgenauigkeit und Schussstärke hervor.

• Ein sehr konzentriertes Team, das nicht viele Chancen für seine Tore bracuhte. Im Halbfinale machten sie aus zwei Chancen einen Treffer. Im letzten Gruppenspiel überstanden sie eine lange Druckphase der Engländerinnen und gewannen am Ende.

• Starkes Positionsspiel in der Abwehr, wo sie im Eins-gegen-Eins häufig als Siegerinnen hervorgingen.

• Kompakt und stark auch im Abwehr-Luftkampf.