Team des Turniers

Team des Turniers

Torhüter

Verteidiger

Mittelfeldspieler

Stürmer

Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Technische Beobachter der UEFA

Technische Beobachter der UEFA
Das Technische Beobachterteam der UEFA analysierte die Endrunde in Island ©Sportsfile

Technische Beobachter der UEFA

Das Technisches Beobachterteam der UEFA bei der U17-Endrunde der Frauen bestand aus Béatrice von Siebenthal, ehemalige Nationaltrainerin der Schweiz, sowie Ex-Wales-Nationalcoach Jarmo Matikainen.

Der frühere walisische Nationaltrainer und Technischer Direktor von Finnland, Jarmo Matikainen, arbeitet als Leiter der Trainerabteilung für den Finnischen Fußballverband (SPL-FBF) und ist damit für Bereiche wie Spielerentwicklung und Trainerausbildung in der Uusimaa-Region (Hauptstadt und südlicher Bereich des Landes) verantwortlich. Er begann seine Arbeit für den Verband im Jahr 1999 als Co-Trainer der U19 der Frauen und war anschließend in mehreren Funktionen innerhalb des Trainerwesens des SPL-FBF tätig, insbesondere zwischen 2000 und 2009 als Technischer Direktor. Zudem arbeitete er als Co-Trainer der U21 der Frauen und der Frauen-Nationalmannschaft (1999–2000 sowie ab 2005), Cheftrainer der U17-Frauen (1999 bis 2005) und U19-Frauen. Im Jahr 2010 wurde er Koordinator Frauenfußball beim Walisischen Fußballverband (FAW) und trainierte die A-Nationalmannschaft sowie die U19-Auswahl der Frauen. Im März 2014 ging es für Matikainen zurück zum SPL-FBF, wo er die Verantwortung für das Trainerwesen übernahm und diese Funktion noch heute ausfüllt. Das Turnier in Island war eines von vielen, bei denen Matikainen als Technischer Beobachter der UEFA arbeitete. In seiner aktiven Karriere spielte er als Innenverteidiger in den oberen beiden Ligen Finnlands, ehe er Spielertrainer beim FC Viikingit wurde.

Béatrice von Siebenthal, die als Spielerin und Trainerin für die Nationalmannschaft der Schweiz tätig war, ist eine Technische Beobachterin und Expertin für Trainerausbildung, außerdem fungiert sie regelmäßig als Beraterin für die UEFA und die FIFA. Von Siebenthal war sieben Jahre lang Nationaltrainerin der Schweiz (2005 - 2011), insgesamt repräsentierte sie den Schweizerischen Fussballverband (SFV-ASF) sogar 17 Jahre lang. Als Trainerin der U19-Frauen begann sie 1995, zwölf Monate später wurde sie im Trainerstab des SFV-ASF fest angestellt. Anschließend konnte sie verschiedene Errungenschaften vorweisen, unter anderem rief sie die nationale Nachwuchsakademie für Mädchen ins Leben und leitete diese zwischen 2004 und 2012 auch. Zudem war sie für Talentbeobachtung und Karriereplanung verantwortlich. Als Spielerin lief sie 18 Monate lang für die Nationalmannschaft auf, außerdem war sie für BCO Alemannia Basel 1919, SV Sissach und den FC Bern im Einsatz. Nach dem Ende ihrer aktiven Karriere gelang ihr als erster Schweizer Frau der Abschluss der UEFA-Prolizenz. Nach einem Jahr im Amateurfußball übernahm sie das Traineramt beim FC Rot-Schwarz Thun, ehe sie dem Ruf des SFV-ASF folgte. Die FIFA-Ausbilderin hat als Technische Beobachterin der UEFA schon auf allen Ebenen der UEFA-Frauenturniere gearbeitet, von den U17-Frauen bis zur A-Auswahl.

https://de.uefa.com/womensunder17/season=2015/technical-report/uefa-technical-team/index.html#technische+beobachter+uefa