Qualifikation für U17-Euro der Frauen beginnt

Am Samstag beginnt die Qualifikation für die zweite UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen in der EJR Mazedonien, Titelverteidiger Deutschland steigt erst später in der Gruppe 6 in den Wettbewerb ein.

Das Team von Titelverteidiger Deutschland
Das Team von Titelverteidiger Deutschland ©UEFA.com

Am Samstag beginnt die Qualifikation für die zweite UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen mit dem ersten Mini-Turnier in der EJR Mazedonien.

Erste Phase
Vier freie Plätze gibt es für die Endrunde im Mai, die wie in der vergangenen Saison von der UEFA im Colovray-Stadion in ihrer Schweizer Heimatstadt Nyon veranstaltet wird. 40 Mannschaften wollen es zunächst einmal in die zweite Qualifikationsrunde im Frühling schaffen. Nur die zehn Gruppensieger der ersten Qualifikationsrunde sind bei der Auslosung am 19. November sicher dabei, dazu kommen die sechs Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen den Sieger und den Dritten in ihrer jeweiligen Gruppe.

Titelverteidiger steigt ein
Den Anfang machen die EJR Mazedonien, Polen, die Tschechische Republik und Lettland in der Gruppe 4, die von Sonntag bis Freitag läuft. Deutschland steigt am Dienstag ein, in der Gruppe 6 hat es der Titelverteidiger mit Gastgeber Bulgarien, Finnland und Serbien zu tun. England, in der letzten Saison Vierter, muss heute in einer Woche nach Estland, wo es in der Gruppe 10 außerdem gegen Norwegen und Griechenland geht. Die anderen beiden Nationen, die sich für die erste Endrunde qualifizieren konnten - Finalist Frankreich und der Dritte Dänemark - sind erst im nächsten Monat im Einsatz. Abgeschlossen wird diese Runde am 28. Oktober, dann steht das letzte Spiel der Gruppe 3 mit Gastgeber Moldawien, Ungarn, der Ukraine und Litauen auf dem Programm.

UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen 2008/09
Erste Qualifikationsrunde
Gastgeber fettgedruckt
Gruppe 1 (14. bis 19. Oktober) Gruppe 2 (7. bis 12. Oktober)
Belgien Italien
Dänemark Frankreich
Kasachstan Aserbaidschan
Georgien Island
Gruppe 3 (23. bis 28. Oktober) Gruppe 4 (13. bis 18. September)
Ungarn Polen
Ukraine Tschechische Republik
Moldawien EJR Mazedonien
Litauen Lettland
Gruppe 5 (18. bis 23. Oktober) Gruppe 6 (16. bis 21. September)
Republik Irland Finnland
Niederlande Deutschland (Titelverteidiger)
Türkei Bulgarien
Färöer Inseln Serbien
Gruppe 7 (15. bis 20. Oktober) Gruppe 8 (18. bis 23. Oktober)
Russland Schweiz
Schweden Schottland
Slowenien Belarus
Armenien Israel
Gruppe 9 (21. bis 26. Oktober) Gruppe 10 (19. bis 24. September)
Wales Norwegen
Spanien England
Rumänien Estland
Kroatien Griechenland

Oben