Qualifikationsrunde 2016/17 der U17-Frauen ausgelost

Die Gruppen in der Qualifikationsrunde der UEFA-U17-EM der Frauen 2016/17 stehen fest, in dieser Runde sind 44 der 45 Teams vertreten, die zur Endrunde in der Tschechischen Republik wollen.

Naomi Mégroz (rechts) nahm zusammen mit Karen Espelund die Auslosung vor
Naomi Mégroz (rechts) nahm zusammen mit Karen Espelund die Auslosung vor ©UEFA.com

Die Qualifikationsrunde der UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen 2016/17 wurde ausgelost, in dieser Runde sind 44 der 45 Teams vertreten, die zur Endrunde in der Tschechischen Republik wollen.

Vorgenommen wurde die Auslosung von Karen Espelund, der Vorsitzenden der UEFA-Kommission für Frauenfußball und Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, und Naomi Mégroz, der Kapitänin der Schweizer Mannschaft, die bei der Endrunde 2015 mit dem Respekt/Fairplay-Preis ausgezeichnet wurde.

Qualifikationsrunde
Gruppe 1 (20. bis 25. September):
Schweiz, Dänemark, Slowakei, Israel*

Gruppe 2 (6. bis 11. Oktober): Schweden, Griechenland*, Montenegro, Malta

Gruppe 3 (8. bis 13. Oktober): Polen, Ungarn*, Aserbaidschan, Estland

Gruppe 4 (21. bis 26. Oktober): Norwegen, Niederlande, Bulgarien, Moldawien*

Gruppe 5 (26. bis 31. Oktober): Italien, Finnland, Portugal*, Georgien

Gruppe 6 (10. bis 15. Oktober): Frankreich, Schottland*, Kroatien, Kasachstan

©UEFA.com

Gruppe 7 (2. bis 7. Oktober): Deutschland, Türkei, Wales, Lettland*

Gruppe 8 (24. bis 29. Oktober): England, Russland, Slowenien, Litauen*

Gruppe 9 (26. September bis 1. Oktober): Belgien, Serbien*, Rumänien, Ukraine

Gruppe 10 (26. bis 31. Oktober): Republik Irland*, Island, Belarus, Färöer Inseln

Gruppe 11 (30. September bis 5. Oktober): Österreich, Nordirland, Bosnien und Herzegowina, EJR Mazedonien*

*Gastgeber

Freilos für die Eliterunde: Spanien

Freilos für die Endrunde: Tschechische Republik (Gastgeber)

Die beiden besten Teams jeder Gruppe und der Gruppendritte mit der besten Bilanz gegen die beiden Topteams in seiner Gruppe nehmen zusammen mit dem topgesetzten Spanien an der Eliterunde teil, die 24 Mannschaften umfasst.

Sieben Nationen werden im Sommer 2017 zusammen mit der Tschechischen Republik die vierte Endrunde mit acht Mannschaften bestreiten. Vorgänger der Tschechen als Gastgeber dieser erweiterten Endrunde sind England, Island und Belarus, wo das nächste Turnier im kommenden Mai stattfinden wird.

Malta nimmt zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teil.

Oben