Endrunde letztmals in Nyon

An der Ausgabe 2012/13, die letztmals mit nur vier Mannschaften in Nyon entschieden wird, nehmen 44 Teams teil - das ist Rekord. Dabei ist erstmals auch Montenegro. Los geht es am 28. August.

Pauline Bremer spielte für Deutschland schon in der vergangenen Saison und ist auch für 2012/13 einsatzfähig
©Sportsfile

Die UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen 2012/13 wird die letzte im gegenwärtigen Format sein. 44 Mannschaften haben sich zum Ziel gesetzt, zu jenen vier Teams zu gehören, die vom 25. bis 28. Juni im Schweizerischen Nyon um den Titel kämpfen.

Die sechste Auflage des Turniers wird letztmals mit nur vier Mannschaften ausgetragen, ehe anschließend acht Nationen in wechselnden Ländern um die Europameisterschaft spielen. Los geht es 2013/14 mit England. Die erste Qualifikationsrunde beginnt am 28. August mit der Gruppe 10 in Lettland, wo Norwegen, Wales und die Türkei zu Gast sind.

Am 3. September startet die Gruppe 11 in der Slowakei, die erstmals seit 2007/08 wieder teilnimmt. Zu den Gegnern gehört dann auch Spanien, dessen zweijährige Herrschaft in der vergangenen Saison beendet wurde.

Ende Juni ging der Titel an Deutschland, an jenes Land, das die ersten beiden Ausgaben gewonnen hatte. Im Finale wurde im Elfmeterschießen Frankreich geschlagen. Die DFB-Mädchen treten in der Gruppe 7 an, deren Spiele in Griechenland ausgetragen werden. Während dieses Miniturnier am 3. November endet, wird die Gruppe 8 in den Niederlanden eine Woche früher entschieden. Dort ist dann erstmals Montenegro dabei.

Alle elf Gruppensieger und die fünf Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen die erst- und drittplatzierten Mannschaften der jeweiligen Gruppe, bestreiten im Frühjahr 2013 die zweite Qualifikationsrunde. Die Auslosung dafür wird am 20. November ab 11.30 Uhr in Nyon vorgenommen. Die vier Gruppensieger kehren dorthin zur Endrunde zurück.

Erste Qualifikationsrunde 2012/13
Gruppe 1 (19. - 24. Oktober):
Schweiz, Belgien, Bulgarien, Moldawien*

Gruppe 2 (10. - 15. September): England, Italien, Nordirland*, Israel

Gruppe 3 (1. - 6. Oktober): Frankreich, Ungarn, Bosnien und Herzegowina, Litauen*

Gruppe 4 (6. - 11. September): Tscheche Republik, Island, Estland, Slowenien*

Gruppe 5 (29. September - 4. Oktober): Dänemark, Schottland, EJR Mazedonien*, Serbien

Gruppe 6 (29. Oktober - 3. November): Schweden, Österreich*, Kroatien, Aserbaidschan

Gruppe 7 (29. Oktober - 3. November): Deutschland (Titelverteidiger), Russland, Griechenland*, Rumänien

Gruppe 8 (20. - 25. Oktober): Niederlande*, Ukraine, Montenegro, Kasachstan

Group 9 (1. - 6. Oktober): Republik Irland, Finnland, Belarus, Georgien*

Gruppe 10 (28. August - 2. September): Norwegen, Wales, Lettland*, Türkei

Gruppe 11 (3. - 8. September): Spanien, Polen, Färöer-Inseln, Slowakei*

*Gastgeber

Oben