Rekordbeteiligung bei U17-Qualifikation der Frauen

Andorra gibt sein Debüt bei der Auslosung zur Qualifikationsrunde 2015/16. Armenien und Georgien kehren zurück. Die Auslosung wird am 19. November im Livestream übertragen.

Für die Auslosung 2015/16 gibt es eine Rekordbeteiligung
©UEFA.com

Die Rekordteilnahme von 47 Mannschaften bei der Qualifikation zur UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen 2015/16 ist bestätigt. Die Auslosung, an der 44 der 47 Nationalverbände teilnehmen, wird am 19. November ab 8.40 Uhr MEZ aus Nyon im Livestream übertragen. 

Belarus wird die dritte Auflage der Finalrunde seit deren Aufstockung auf acht Mannschaften ausrichten. Sie soll im Mai 2016 ausgetragen werden. Das erste Achter-Turnier fand in der vergangenen Saison in England statt, das nächste wird im kommenden Juni in Island ausgetragen. Andorra nimmt zum ersten Mal an einem Frauen-Wettbewerb der UEFA teil. Armenien kehrt wieder zurück, nachdem es 2010/11 zum bislang letzten Mal an dieser Meisterschaft teilgenommen hat. Georgien beendet eine zweijährige Phase der Abstinenz.

Während Gastgeber Belarus direkt für die Finalrunde qualifiziert ist, erhalten die beiden Nationen mit dem höchsten Wert in der Koeffizientenrangliste (basierend auf den Resultaten von 2011/12 bis 2013/14) ein Freilos in der Eliterunde im März 2016: Das sind Deutschland und Frankreich. Die übrigen 44 Teilnehmer werden für die Qualifikationsrunde in elf Gruppen zu je vier Teams aufgeteilt.

Es wird drei Lostöpfe geben, die gemäß der Koeffizientenrangliste bestückt werden. Die elf Nationen mit den höchsten Koeffizienten befinden sich in Topf A, die nächstfolgenden in Topf B und die übrigen in Topf C. In jeder Gruppe befinden sich eine Mannschaft aus Topf A und Topf B sowie zwei aus Topf C. Anschließend werden die Gastgeber der Mini-Turniere benannt, die zwischen dem 1. August und dem 31. Oktober 2015 ausgespielt werden.

Die jeweils beiden bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe folgen den beiden top-gesetzten Teams in die Eliterunde mit insgesamt 24 Mannschaften. Sieben Mannschaften werden sich schließlich für die Endrunde in Belarus qualifizieren.

DAS KOMPLETTE AUSLOSUNGSVERFAHREN

Setztöpfe
Topf A: Spanien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Schweiz, Österreich, Belgien, Polen, Italien, Republik Irland, Island

Topf B: Tschechische Republik, Russland, Niederlande, England, Finnland, Schottland, Ungarn, Serbien, Türkei, Nordirland, Griechenland

Topf C: Rumänien, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Wales, Portugal, Bulgarien, Ukraine, Aserbaidschan, Montenegro, Slowakei, Kroatien, Moldawien, Lettland, Israel, Färöer Inseln, Estland, Litauen, EJR Mazedonien, Kasachstan, Georgien, Andorra, Armenien

Basierend auf den Entscheidungen des UEFA-Exekutivkomitees und des UEFA-Dringlichkeitsausschusses können Armenien und Aserbaidschan nicht in eine Gruppe gelost werden, genau wie Russland und die Ukraine.

Direkt für die Eliterunde qualifiziert: Deutschland, Frankreich

Direkt für die Endrunde qualifiziert: Belarus (Gastgeber)

Oben