Dänemark ringt Schweiz nieder

Schweiz - Dänemark 0:0 (4:5 n. E.)
Dänemark sicherte sich gegen die Schweiz nach einem denkwürdigen Elfmeterschießen zum zweiten Mal den dritten Platz.

Die Däninnen feierten ihren Sieg ausgelassen
Die Däninnen feierten ihren Sieg ausgelassen ©Sportsfile

Dänemark hat sich zum zweiten Mal den dritten Platz bei der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen gesichert. Gegen die Schweiz gab es nach torloser regulärer Spielzeit einen 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen.

Torhüterin Nicole Studer setzte den siebten Versuch der Schweizerinnen an den Pfosten, zuvor hatte ihr Team bereits zwei weitere Versuche nicht verwandelt. Dänemark musste das wie ausgleichende Gerechtigkeit vorkommen, die Däninnen hatten nämlich in der regulären Spielzeit Vorteile gehabt.

Für Studer war es derweil ein bitteres Ende, sie hatte im Spiel schnell einen Versuch von Sarah Hansen entschärft und in der 28. Minute noch einen Schuss von Maja Maja Kildermoes um den Pfosten gelenkt. Eine Minute später konnte sie auch nur zusehen - der Schuss von Anna Fisker traf aber nur die Latte.

Aber auch die Schweizerinnen kamen zu Chancen. Audrey Wuichet, eine ständige Gefahr auf der linken Seite, scheiterte in einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte zweimal mit schönen Flugkopfbällen an Naja Bahrenscheer.

Nach dem Seitenwechsel wurde Dänemark immer stärker, Studer rettete gegen Hansen und Pauline Vienne klärte den Abpraller im letzten Moment. In einer spannenden Endphase vergaben die Schweizerin Sabrina Ribeaud und Amalie Grønbæk Thestrup die besten Chancen. Beide Mannschaften drängten jetzt auf den Führungstreffer - vergeblich. Es kam zum Elfmeterschießen.

Beide Teams verwandelten ihre ersten zwei Versuche. Der Vorteil wanderte allerdings auf die Seite der Schweizerinnen, als Mille Poulsen das Tor verfehlte und Ribeaud für die Schweiz traf. Als Studer dann gegen die eingewechselte Thestrup hielt, konnte Pauline Vienne mit einem Treffer alles klar machen, ihr Schuss landete allerdings am Pfosten.

Maja Kilemoes traf danach sicher und gab Dänemark wieder neue Hoffnung. Den folgenden Schuss von Francesca Calo hielt Bahrenscheer sicher - es waren also weitere Elfmeter nötig. Erst trafen beide Teams, den nächsten Erfolg von Isabel Nederby konnte Studer aber nicht ausgleichen. Ihr Fehlschuss bedeutete das Ende dieses denkwürdigen Spiels.