"Außergewöhnliche" Spanier imponieren Vilda

Sowohl der siegreiche spanische Trainer Jorge Vilda und auch seinunterlegener irischer Konkurrent Noel King waren nach dem Finalsieg derSpanier im Finale stolz auf ihreMannschaften.

"Außergewöhnliche" Spanier imponieren Vilda
"Außergewöhnliche" Spanier imponieren Vilda ©UEFA.com

"Die harte Arbeit der Mädchen und vom ganzen Trainerteam haben sich gelohnt", so bilanzierte der spanische Trainer Jorge Vilda den Triumph seiner Mannschaft bei der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen. Der 28-Jährige war sichtlich stolz auf die "außergewöhnliche Truppe", die das Finale gegen eine tapfer aufspielende Mannschaft der Republik Irland mit 4:1 im Elfmeterschiessen gewann, nachdem die reguläre Spielzeit und auch die Verlängerung torlos endeten. Auf der anderen Seite empfand der irische Trainer Noel King ebenfalls "Stolz, Freude und Begeisterung" über das Geleistete seiner Mannschaft, ehe er schon den Blick in Richtung FIFA-U17-Weltmeisterschaft in Trinidad und Tobago richtete.

Jorge Vilda, Trainer von Spanien
Wir wollten diesen Wettbewerb unbedingt gewinnen, nachdem wir letztes Jahr ein fast perfektes Turnier gespielt haben und nur im Finale den Platz als Verlierer verlassen mussten. Das hat uns dieses Mal umso mehr motiviert und wir haben es geschafft. Sicherlich war es am Ende auch glücklich, aber dieser Erfolg ist der Lohn für die harte Arbeit, die wir geleistet haben. Ich behaupte, dass wir diesen Triumph verdient haben.

Wir haben eine außergewöhnliche Truppe, besser als ich es je zuvor miterlebt habe, so etwas passiert einem nicht oft. Es ist nicht nur die großartige Mannschaft, sie sind eine Gruppe von fantastischen Mädchen, die mit dem ganzen Mitarbeiterstab hervorragend auskommen. Wenn man ein ganzes Jahr lang mit so einer hervorragend harmonierenden Mannschaft arbeitet, ist so ein Sieg das Sahnehäubchen auf der Torte.

Noel King, Trainer von der Republik Irland
Mein Empfinden nach diesem Spiel ist Stolz, Freude und pure Begeisterung über die Leistung dieser irischen Mannschaft. Ich bin nicht niedergeschlagen, denn wir haben gegen eine tolle Mannschaft verloren. Spanien spielt einen atemberaubenden Fußball, technisch sehr ansehnlich. Wir spielen eine andere Art von Fußball und wir konnten ihnen Paroli bieten. Meine Mannschaft hat mit Mut, Ehrlichkeit und viel Geschick dagegen gehalten.

Die Mädchen sind hergekommen, um Erfahrung zu sammeln, und das haben sie zweifelsohne getan. Natürlich sind sie jetzt enttäuscht, aber sie werden in Trinidad und Tobago wieder angreifen. Am Ende haben wir die Silbermedaille gewonnen, was noch nie von einer irischen Mannschaft erreicht wurde. Sie haben viel gelernt und ich weiß, dass sie noch besser spielen können. Insgesamt ist dies einer der größten Tage im irischen Frauenfußball und vielleicht sogar für den irischen Fußball überhaupt.

Oben