UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

European Qualifiers zur Women's EURO 2025: Wer ist in welcher Liga?

So setzen sich die Ligen für die European Qualifiers zur Women's EURO 2025 zusammen.

Die Qualifikation für die Women's EURO 2025 startet im April und geht bis Dezember 2024
Die Qualifikation für die Women's EURO 2025 startet im April und geht bis Dezember 2024 Getty Images

Die Spiele des neuen Wettbewerbsformats der European Qualifiers der Frauen finden von April bis Dezember 2024 statt und ermitteln die 15 Mannschaften, die sich neben dem Gastgeberland Schweiz für die UEFA Women's EURO 2025 qualifizieren.

Die Ligaphase der European Qualifiers wird im gleichen Format wie die UEFA Women's Nations League ausgetragen, wobei die Teams in drei Ligen aufgeteilt werden: Liga A und B mit jeweils 16 Mannschaften und Liga C mit 19 Mannschaften. Die Auslosung findet am Dienstag, den 5. März, um 13 Uhr MEZ statt.

So funktionieren die European Qualifiers der Frauen: Alles Wissenswerte

Wie sich die Ligen zusammensetzen

Die Ergebnisse in der Nations League 2023/24 sind dafür ausschlaggebend, in welcher Liga jedes Team die European Qualifiers beginnt. Während die zwölf Mannschaften der Liga A, die neun Mannschaften der Liga B und die 16 Mannschaften der Liga C nach Abschluss der Ligaphase der Nations League bekannt sind, werden in den Play-offs am 27. und 28. Februar die restlichen Plätze ermittelt. Vier Begegnungen entscheiden über mögliche Auf- und Abstiege zwischen den Ligen A und B, und drei weitere Spiele bestimmen die Auf- und Abstiege zwischen den Ligen B und C.

Qualifikation zur Women's EURO

Ligaphase

In der Qualifikationsphase, ähnlich wie in der Ligaphase der Nations League, treten die Teams in Vierer- oder Dreiergruppen (Liga C) an und bestreiten über sechs Spieltage zwischen April und Juli jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen alle anderen Mannschaften ihrer Gruppe.

Neben dem Gastgeberland Schweiz qualifizieren sich für die Endrunde im Juli 2025 die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe der Liga A. Die verbleibenden sieben Plätze werden durch zwei Play-off-Runden im Oktober und November/Dezember entschieden.

Play-offs

Die erste Play-off-Runde wird in zwei Wege aufgeteilt. Im ersten Play-off-Weg treten die Dritt- und Viertplatzierten der Liga A gegen die Gruppensieger und die drei besten Zweitplatzierten der Liga C an. Die acht Sieger qualifizieren sich für die zweite Runde.

In dem anderen Play-off-Weg werden die vier Gruppensieger und die beiden besten Zweitplatzierten der Liga B in sechs Play-off-Paarungen gegen die beiden anderen Zweitplatzierten und die vier Drittplatzierten der Liga B gelost. Die sechs Sieger qualifizieren sich für die zweite Runde.

In der zweiten Runde werden die Teams der beiden Play-off-Wege zusammengeführt und in sieben Paarungen gelost, wobei die sieben Mannschaften, die am besten in der Ligaphasen-Gesamtrangliste der European Qualifiers abgeschnitten haben, gesetzt sind. Die sieben Sieger qualifizieren sich für die Endrunde.

Im Rahmen der Play-offs werden die Wege entsprechend angepasst, um die Leistung der Gastgeberinnen der Women's EURO, der Schweiz, zu berücksichtigen. Obwohl die Schweiz in Liga B spielt, sind sie bereits für die Endrunde qualifiziert.

Abstieg und Aufstieg

Im Vorfeld der nächsten UEFA Women's Nations League steht auch der Auf- und Abstieg auf dem Spiel, angefangen mit dem Zyklus zwischen 2025 und 2027.

• Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten der Liga A verbleiben in der Liga A;

• Die Zweitplatzierten und die drei besten Drittplatzierten der Liga B verbleiben in der Liga B;

• Die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten der Liga C verbleiben in der Liga C;

• Die Gruppensieger der Ligen B und C steigen in die nächsthöhere Liga auf;

• Alle Viertplatzierten der Ligen A und B sowie der schlechteste Drittplatzierte der Liga B steigen in die nächstniedrige Liga ab.

Bestätigt in Liga A

Liga A Gruppensieger: Frankreich, Deutschland, Niederlande, Spanien

Liga A Gruppenzweiter: Österreich, Dänemark, England, Italien

Aufsteiger aus Liga B (Gruppensieger): Tschechien, Finnland, Polen, Republik Irland

Liga A/B Play-offs (vier Duelle)

Serbien - Island
Ungarn - Belgien
Bosnien und Herzegowina - Schweden
Kroatien - Norwegen

Im Hinspiel haben die Gruppenzweiten der Liga B Heimrecht. In den Rückspielen haben die Gruppendritten der Liga A Heimrecht.

Bestätigt in Liga B

Absteiger aus Liga A (Vierter Platz): Portugal, Schottland, Schweiz, Wales

Aufsteiger aus Liga C (Gruppensieger): Aserbaidschan, Israel, Kosovo, Malta, Türkei

Liga B/C Play-offs (drei Duelle)

Lettland - Slowakei
Montenegro - Nordirland
Bulgarien - Ukraine

Im Hinspiel haben die Gruppenzweiten der Liga C Heimrecht. In den Rückspielen haben die Gruppendritten der Liga B Heimrecht.

Bestätigt in Liga C

Absteiger aus Liga B (vierter Platz und der viertbeste Gruppendritte): Albanien, Belarus, Griechenland, Rumänien, Slowenien*

*Viertbester Gruppendritter

Liga C viert- und fünftbester Gruppenzweiter: Estland, Litauen

Liga C Gruppendritte- und vierte: Andorra, Armenien, Zypern, Färöer-Inseln, Georgien, Kasachstan, Luxemburg, Moldawien, Nordmazedonien

Kalender der Women's EURO 2025

Auslosung der Qualifikation: 5. März 2024
1. & 2. Spieltag der Qualifikation: 3. bis 9. April 2024
3. & 4. Spieltag der Qualifikation: 29. Mai bis 4. Juni 2024
5. & 6. Spieltag der Qualifikation: 10. bis 16. Juli 2024
Auslosung der Play-offs: 19. Juli 2024
1. Runde der Play-offs (Hin- und Rückspiel): 23. bis 29. Oktober 2024
2. Runde der Play-offs (Hin- und Rückspiel): 27. November bis 3. Dezember 2024
Endrunden-Auslosung: 16. Dezember 2024
Endrunde: 2. bis 27. Juli 2025 (Schweiz)