Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Schweden

Veröffentlicht: Montag, 5. November 2012, 11.40MEZ
Unter der neuen Trainerin Pia Sundhage gilt Schweden zu den Mitfavoriten auf den Titelgewinn. Bereits bei der ersten Ausgabe des Wettbewerbs 1984 konnten sie triumphieren.
Schweden
Schweden geht zuversichtlich in die Endrunde im eigenen Land ©Getty Images

Trophäen-Kabinett

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 17/07/2013 01:13 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   

Spiele

Mi
10
Jul

statistic

Bilanz in diesem Wettbewerb

Die letzten Saisons
SaisonPhaseSSUN
2006/09Viertelfinale121011
2003/05Halbfinals12732
1999/01Endspiel13823
1995/97Halbfinale10811
1993/95Endspiel9603
Komplette UEFA-Wettbewerbsbilanz
WettbewerbSSUN
EM für Frauen94641416
FIFA Frauen-WM403244
Inklusive Qualifikationsspiele
Letzte Aktualisierung: 08/11/2012 23:11 MEZ
Veröffentlicht: Montag, 5. November 2012, 11.40MEZ

Schweden

Unter der neuen Trainerin Pia Sundhage gilt Schweden zu den Mitfavoriten auf den Titelgewinn. Bereits bei der ersten Ausgabe des Wettbewerbs 1984 konnten sie triumphieren.

Schweden gewann die erste Ausgabe der Europameisterschaft im Frauenfußball 1984 und schickt sich 29 Jahre später an, den Titel im eigenen Land zu behalten.

Nach dem Triumph 1984, bei dem sie nach einem 1:1 über Hin- und Rückspiel in Luton gegen England im Elfmeterschießen gewannen, hat Schweden auch 1987, 1995 und 2001 das Endspiel erreicht, verlor aber die letzten beiden gegen Deutschland, das auch bei der FIFA-Weltmeisterschaft für Frauen 2003 durch Golden Goal die Oberhand behielt. In den letzten Jahren hat man sich aber einem Neuaufbau gewidmet, vor allem nachdem die Generation um Leistungsträgerinnen wie Hanna Ljungberg und Victoria Svensson zurückgetreten ist. Mit Spielerinnen wie Lotta Schelin und Caroline Seger konnten sie 2011 bei der Weltmeisterschaft den dritten Platz belegen und waren damit bester europäischer Vertreter. Mit der neuen Trainerin Pia Sundhage haben sie allen Grund, weiterhin optimistisch zu sein.

Qualifikation: Als Gastgeber automatisch qualifiziert

Schlüsselspielerinnen
Sara Thunebro (Verteidigerin, 1. FFC Frankfurt), Caroline Seger (Mittelfeldspielerin, Tyresö FF), Lotta Schelin (Stürmerin, Olympique Lyonnais)

Trainerin: Pia Sundhage

Geburtstag: 13. Februar 1960

Karriere als Spielerin: Falköpings KIK, Jitex BK, Östers IF. S.S. Lazio, Stattena IF, Hammarby IF DFF

Karriere als Trainerin: Hammarby IF DFF, Boston Breakers, Kolbotn IL, KIF Örebro DFF, USA, Schweden

Als Spielerin war Sundhage dabei, als Schweden den ersten offiziellen EM-Titel 1984 gewann und im Oktober 2012 kehrte sie in die Heimat zurück, um mit der Mannschaft im eigenen Land zu triumphieren. In ihrer beeindruckenden 18-jährigen Karriere gewann sie vier schwedische Meisterschaften mit Jitex und nach ihrem Länderspieldebüt mit 15 Jahren (1975) lief sie 146 Mal für Schweden auf (71 Tore). Unter anderem war sie beim 2:0-Sieg gegen England 1989  die erste Frau, die im Wembley ein Tor erzielte.

Im Jahre 1992 wurde sie Spielertrainerin bei Hammarby, ehe sie als Co-Trainerin bei Vallentuna BK, AIK Fotball und Philadelphia Charge arbeitete. Bei Bosten wurde sie erstmals Cheftrainerin und führte die Mannschaft in der letzten Saison der professionellen WUSA-Liga zum Titel 2003. Danach kehrte sie nach Europa zurück und war kurzzeitig in Schweden und Norwegen tätig. Bei der Weltmeisterschaft 2007 war sie Assistentin von Marika Domanski Lyfors bei China, anschließend übernahm sie die Nationalelf der USA. Hier feierte sie große Erfolge, gewann zwei Mal Gold bei den Olympischen Spielen und erreichte das Endspiel der WM 2011, wo man nur im Elfmeterschießen gegen Japan unterlag. Nach dem Triumph bei Olympia 2012 - insgesamt gewann sie 91 ihrer 107 Spiele mit der USA - unterschrieb sie einen Vier-Jahres-Vertrag bei Schweden.

Turnierbilanz
2009: Viertelfinale
2005: Halbfinale
2001: Finale
1997: Halbfinale
1995: Finale
1993: Viertelfinale
1991: Viertelfinale
1989: Dritter Platz
1987: Finale
1984: Sieger

Weitere Erfolge
Siege bei den UEFA-U18/U19-Europameisterschaften für Frauen 1999, 2012

Letzte Aktualisierung: 05.11.12 15.54MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/womenseuro/news/newsid=1886741.html#schweden