Endrunde - Gruppenphase (Gruppe B) - 14.07.2013 - 20:30MEZ (20:30 Ortszeit) - Växjö Arena - Växjö
0-3
 

Island - Deutschland 0-3 - 14.07.2013 - Spiel-Seite - UEFA Frauen-EURO 2013

SSI Err
 
Die offizielle Website des europäischen Fußballs

DFB-Elf will sich gegen Island steigern

Veröffentlicht: Samstag, 13. Juli 2013, 18.32MEZ
Bundestrainerin Silvia Neid erwartet von ihrem Team im Spiel gegen Island am Sonntag mehr Präsenz in den Zweikämpfen und mehr Zielstrebigkeit in Richtung Tor.
von Markus Juchem
aus Växjö
DFB-Elf will sich gegen Island steigern
Die DFB-Elf hofft auf eine Steigerung gegen Island ©Getty Images

Turnier-Statistiken

IslandDeutschland

Tore2
 
6
Versuche gesamt28
 
118
Schüsse aufs Tor11
 
39
Versuche am Tor vorbei13
 
53
Abgeblockte Schüsse0
 
0
Aluminiumtreffer1
 
5
Ecken10
 
42
Abseits9
 
14
Gelbe Karten4
 
6
Rote Karten0
 
0
Begangene Fouls45
 
70
Erlittene Fouls23
 
70

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
Veröffentlicht: Samstag, 13. Juli 2013, 18.32MEZ

DFB-Elf will sich gegen Island steigern

Bundestrainerin Silvia Neid erwartet von ihrem Team im Spiel gegen Island am Sonntag mehr Präsenz in den Zweikämpfen und mehr Zielstrebigkeit in Richtung Tor.

Bundestrainerin Silvia Neid erwartet von ihrem Team im Spiel gegen Island am Sonntag in Växjö mehr Präsenz in den Zweikämpfen und mehr Zielstrebigkeit in Richtung Tor. Zum Auftakt musste sich die DFB-Elf mit einem torlosen Remis gegen die Niederlande begnügen.

Islands Trainer Siggi Eyjólfsson sieht sein Team zwar in der Rolle des Außenseiters, nimmt aber die Leistung der Niederlande als Quelle der Inspiration.

Sigurdur Eyjolfsson, Trainer Island
Das wird ein schweres Spiel. Deutschland ist eines der besten Teams auf der Welt und wir werden Außenseiter sein. Aber die Niederlande haben das gut gegen sie gemacht und ich hoffe, dass uns das Gleiche gelingt, man hat immer eine Chance und wir sind gut vorbereitet. Wir haben einige Male gegen sie gespielt und nur 0:1 verloren. Wir hoffen, dass wir zumindest einen Punkt holen. Die Niederländerinnen sind eine Quelle der Inspiration für uns. Sie haben gut verteidigt und waren gefährlich bei Kontern. Am Ende hatten sie sogar etwas Pech, nicht zu gewinnen.

Gegen Norwegen haben wir auf Ebene der A-Nationalelf erstmals einen Punkt bei einer Endrunde geholt, das ist gut für die Moral. Unsere Mannschaft ist dafür bekannt, Meilensteine zu erreichen. Wir hoffen, dass wir in den nächsten beiden Spielen unseren ersten Sieg feiern können. Alle Spiele in diesem Turnier waren bisher sehr ausgeglichen und sogar die besten Teams tun sich schwer, gegen schwächer platzierte Teams Tore zu erzielen. Alle Teams sind fitter, besser organisiert und haben ihre Gegner studiert. Das trifft auch auf meine Spielerinnen zu und ich hoffe, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen können.

Ergebnis des ersten Spieltags
Norwegen – Island 1:1 (26.
Hegland; 87. Foulelfmeter Vidarsdóttir)
Gunnarsdóttir – Lárusdóttir, Atlatdóttir (63. Viggósdóttir), Jónsdóttir, Gísladóttir – Fridriksdóttir (63. Thorsteinsdóttir), Brynjarsdóttir (83. Ómarsdóttir), S. B. Gunnarsdóttir, Magnúsdóttir – Hönnudóttir, Vidarsdóttir

• Spielerin des Spiels: Sara Björk Gunnarsdóttir

Team-News
Der Einsatz von Torhüterin Thóra Helgadóttir ist wegen einer Oberschenkelverletzung noch fraglich, auch der Einsatz von Verteidigerin Sif Atladóttir ist noch nicht sicher.

Silvia Neid, Trainerin Deutschland
Wir haben das Spiel gegen die Niederlande analysiert und abgehakt. Wir waren nicht präsent in den Zweikämpfen, nicht zielstrebig in Richtung Tor und uns sind nach Ballbesitz zu einfach Fehlpässe unterlaufen. Das wollen wir gegen Island verändern und verbessern. Wir wissen, dass Island eine Mannschaft hat, die sehr gut Fußball spielen kann und sehr robust und zweikampfstark ist. Sie sind gefährlich bei Standards, haben viel Power nach vorne und sind stark im Zweikampfverhalten gegen den Ball.

Hólmfridur Magnúsdóttir und Sara Björk Gunnarsdóttir sind sehr starke Spielerinnen, die über die linke Seite kommen. Wir werden wahrscheinlich auf einer Position eine Veränderung vornehmen, weil wir dann in der zweiten Halbzeit eine Option mehr haben. Ich gehe davon aus, dass sich bei den Spielerinnen die Nervosität legen wird. Für eine junge Spielerin, die noch nicht so viel erlebt hat, ist es etwas Besonderes, in ein Turnier zu starten, deswegen ist das bei einem Auftaktspiel normal.

Ergebnis des ersten Spieltags
Deutschland – Niederlande 0:0

Angerer – Maier, Krahn, Bartusiak, Cramer – Keßler (46. Laudehr), Goeßling – Lotzen (73. Leupolz), Marozsán, Mittag – Okoyino da Mbabi

• Spielerin des Spiels: Lieke Martens

Team-News
Bundestrainerin Silvia Neid kündigte für das Spiel gegen Island in der Abschlusspressekonferenz einen Wechsel in ihrer Startformation an. Alle Spielerinnen sind fit und einsatzbereit.

Fakten zum Spiel
Deutschland hat alle bisher zwölf Spiele gegen Island gewonnen, bei einem Torverhältnis von 48:3. Fünf Mal siegte die DFB-Elf im Rahmen einer UEFA Women's EURO, schoss 19 Tore und kassierte dabei keinen Gegentreffer.

Hätten Sie es gewusst?
Nachdem Island bei seinem Endrunden-Debüt bei der UEFA Women's EURO 2009 alle drei Gruppenspiele verlor, holte das Team gleich im seinem ersten Spiel am vergangenen Donnerstag gegen Norwegen beim 1:1 den ersten Punkt bei einer Endrunde auf Ebene der A-Nationalelf.

Letzte Aktualisierung: 13.07.13 19.33MEZ

http://de.uefa.com/womenseuro/season=2013/matches/round=2000175/match=2010720/prematch/preview/index.html#dfb+elf+will+sich+steigern