EURO für Andersson ein voller Erfolg

"Es sind nicht nur die Spiele mit schwedischer Beteilung ausverkauft, die Atmosphäre ist überall super", erklärt Turnier-Botschafter Patrik Anderson, der sich auf das Halbfinale des Gastgebers gegen Deutschland freut.

"Es sind nicht nur die Spiele mit schwedischer Beteilung ausverkauft, die Atmosphäre ist überall super", erklärt Turnier-Botschafter Patrik Anderson, der sich auf das Halbfinale des Gastgebers gegen Deutschland freut.

Zum Job des Turnier-Botschafters gehört auch, den Kartenverkauf anzukurbeln und die Leute im Land für das Turnier zu begeistern. Patrik Andersson hat in dieser Hinsicht bei der UEFA Women's EURO 2013 ausgezeichnete Arbeit abgeliefert.

Beim Ticketverkauf wurden alle bisherigen Rekorde gebrochen und zum Endspiel am Sonntag werden mehr Zuschauer erwartet als es je bei einer EM-Partie gegeben hat. Knapp die Hälfte aller Begegnungen bei der Endrunde sind ausverkauft, aber nicht nur die Spiele des Gastgebers Schweden erweisen sich als Publikumsmagnet. Dennoch richtet sich der Fokus der Einheimischen jetzt vor allem auf Schwedens Halbfinale gegen Deutschland, und auch Ex-Nationalspieler Andersson, der sich die Rolle des Turnier-Botschafters mit Steffi Jones teilt, kann es kaum erwarten.

"Es wird ein großartiges Spiel", so Andersson gegenüber UEFA.com. "Unsere Abwehr wurde bisher kaum getestet und jetzt werden wir sehen, wie sie mit der starken deutschen Offensive zurecht kommt. Aber es ist vielleicht auch das erste Mal, dass Schweden nicht als Außenseiter ins Spiel geht", meint der ehemalige Verteidiger vom FC Bayern München. "Jetzt ist Schweden vielleicht etwas mehr in der Favoritenrolle und dies ist eine neue Erfahrung. Es wird sehr interessant, wie Pia Sundhage die Mannschaft vorbereitet und wie das Team damit umgeht."

Andersson ist außerdem beeindruckt von der großen Fan-Begeisterung für das Turnier. "Es ist toll, dass die Stadien in Växjö, Kalmar, und Norrköping fast immer ausverkauft sind. Und das gilt nicht nur für die Spiele von Schweden. Es herrscht hier wirklich eine tolle Atmosphäre."

Das komplette Interview sehen Sie oben

Oben