Erste Fanzone der UEFA Women's EURO 2013

"Es macht Spaß, eine andere Art von Fußballfans zu sehen", sagte Ann Ekstrand von der offiziellen schwedischen Fanorganisation Camp Sweden, als sie eine bahnbrechende Fanzone in Göteborg besuchte.

Ein vierbeiniger schwedischer Fan in Göteborg
Ein vierbeiniger schwedischer Fan in Göteborg ©Sportsfile

Fanzonen sind bei großen europäischen Turnieren schon seit geraumer Zeit ein zentraler Treffpunkt für Fans, 2013 in Schweden gibt es sie erstmals auch bei einer UEFA Women's EURO. UEFA.com hat die Stimmung in Göteborg eingefangen.

In der zweitgrößten Stadt Schwedens könnte es keinen zentraleren Platz geben als vor dem Stora Teatern, gleich neben den Kungsportsavenyn. In den nächsten Wochen ist das der Ort, um sich die Spiele der UEFA Women's EURO 2013 beim Public Viewing anzusehen. "Das ist ein Turnier mit mehreren Neuheiten", erklärte Turnierdirektor Göran Havik. "Unter anderem gibt es zum ersten Mal Fanzonen bei einer Frauen-EM."

Essen, Trinken, Unterhaltung und eine gigantische Leinwand gibt es in Göteborg und auch den sechs anderen Fanzonen in Schweden. Diese öffneten am Mittwoch erstmals ihre Tore. In Göteborg füllte sie sich schnell mit gelb-blau gewandeten Anhängern des Gastgebers, doch es gab auch ein Kontingent des Auftaktgegners Dänemark.

"Von uns sind etwa 1 000 bis 1 500 hier", sagte der Däne Jakob Lauersen. Sie sahen sich dort zunächst das 0:0 zwischen Finnland und Italien an, ehe sie zusammen zum Gamla Ullevi marschierten, wo sich Schweden und Dänemark gegenüberstanden. "Es macht Spaß, eine andere Art von Fußballfans zu sehen", erklärte Ann Ekstrand von der offiziellen schwedischen Fanorganisation Camp Sweden. "Hier sehen wir viel mehr Frauen und junge Leute."

Die Schweden-Fans Ekstrand und Dane Lauersen hatten beide Tickets für das Spiel, doch die Fanzonen verfolgen ein größeres Ziel, wie Manager Daniel Svenberg erläuterte: "Das ist ein Weg, um die Fußball-Party zu allen Leuten zu bringen, nicht nur zu denen, die Tickets haben. Die Zeit war absolut reif für eine Fanzone bei einem Frauenturnier - man muss sich nur anschauen, wie voll dieser Platz ist."

Oben