UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Women's EURO: Teamprofil Österreich

Bei der Endrunde 2017 sorgte Österreich für eine Überraschung und der mittlerweile gereiften Mannschaft ist nun einiges zuzutrauen.

Spiele der Gruppe A:

Mittwoch, 6. Juli
England - Österreich (21 Uhr MEZ, Old Trafford)

Montag, 11. Juli
Österreich - Nordirland (18 Uhr MEZ, Southampton)

Freitag, 15. Juli
Österreich - Norwegen (21 Uhr MEZ, Brighton & Hove)

Qualifikation: Zweiter der Gruppe G (8SP 6S 1U 1N, 22:3 Tore)
Größter Erfolg bei der Frauen-EM
: Halbfinale (2017)
Women's EURO 2017
: Halbfinale

Schlüsselspielerin: Nicole Billa
2021 war ein herausragendes Jahr für Billa. Der Titel der Torschützenkönigin in der Frauen-Bundesliga und die Auszeichnungen als Fußballerin des Jahres in Deutschland und Österreich sprechen eine Sprache für sich. Billa ist eine instinktive Angreiferin mit dem berühmten Auge für das Tor und einer gewissen Kaltschnäuzigkeit. Mit diesen Eigenschaften hat sie schon oft bewiesen, dass sie Österreichs Lebensversicherung sein kann.

Star der Zukunft: Laura Wienroither
Die starken Leistungen von Wienroither bei Hoffenheim in der UEFA Women's Champions League sorgten für Aufsehen. Im Januar unterschrieb die vielseitige Verteidigerin bei Arsenal, wo sie sich nun weiter entwickeln soll.

Trainer: Irene Fuhrmann
Nachdem Fuhrmann lange Jahre als Co-Trainerin fungierte, trat sie 2020 die Nachfolge von Dominik Thalhammer an. Die 42-Jährige blieb der eingeschlagenen Philosophie treu und entwickelte sie sogar weiter. Als aktive Spielerin sammelte sie 22 Einsätze im Nationalteam, als Trainerin wird sie diese Marke wohl schon bald übertreffen.

Women's EURO: Endrunden 1997-2017
Women's EURO: Endrunden 1997-2017

Taktik
Fuhrmann mag Überraschungen. In den letzten Spielen schickte sie Dreier-, Vierer- oder Fünferketten aufs Feld. So variabel Österreich in der Formation ist, so klar ist die Ausrichtung. Österreich spielt einen physisch intensiven Fußball, bei dem das Team ganz klar im Vordergrund steht. Die ÖFB-Auswahl presst hoch an und steht kompakt – und ist damit eine harte Nuss für jeden Gegner.

Erfahrung
Es ist erst die zweite Teilnahme Österreichs an einer Women's EURO – und dennoch liegt die Latte hoch. Nach dem sensationellen Erfolgslauf 2017, der erst im Elfmeterschießen im Semifinale durch Dänemark gestoppt wurde, hat sich Österreich von einem Außenseiterteam zu einer fixen Größe etabliert.