UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Odebrecht muss für Frauen-EM absagen

Die UEFA Women's EURO 2013 im Juli in Schweden wird ohne Viola Odebrecht stattfinden, die Mittelfeldspielerin hat sich einen Knorpelschaden und Meniskusriss im rechten Knie zugezogen.

Viola Odebrecht wird nicht nach Schweden fahren
Viola Odebrecht wird nicht nach Schweden fahren ©Getty Images

Viola Odebrecht fällt für die UEFA Women's EURO 2013 im Juli in Schweden aus. Die Mittelfeldspielerin des VfL Wolfsburg hat sich einen Knorpelschaden und Meniskusriss im rechten Knie zugezogen, das wurde bei einer MRT-Untersuchung festgestellt.

"Ich habe seit einigen Monaten immer wieder mal mehr oder weniger starke Knieprobleme, durch die Englischen Wochen haben sich die Beschwerden verstärkt", sagte Odebrecht. "Jetzt ist eine Operation unausweichlich. Ich bin natürlich sehr, sehr enttäuscht. Vor zwei Jahren hätte niemand gedacht, dass ich überhaupt jemals wieder in der Nationalmannschaft spiele, und zuletzt war ich konstant dabei. Das ist wirklich krass für mich. Ich werde mich Anfang Juni operieren lassen und hoffe, dass ich so schnell wie möglich wieder fit bin. Mein Ziel ist der Bundesligastart im September."

Bundestrainerin Silvia Neid erklärte: "Das ist natürlich sehr bedauerlich für uns und vor allem auch für Viola sehr schade. Sie war zuletzt eine feste Größe in unserer Mannschaft und hat mit guten Spielen bewiesen, wie wichtig sie für uns ist. Sie wird uns, nicht zuletzt auf Grund ihrer Erfahrung, auf der Position sechs sehr fehlen."

Für die 30-jährige Odebrecht hat die Bundestrainerin die 22-jährige Isabelle Linden von Bayer 04 Leverkusen nachnominiert. Deutschland trifft bei der Endrunde in der Gruppe B auf Island, die Niederlande und Norwegen.