Saari steht vor "aufregendem Jahr"

Maija Saari bereitet sich darauf vor, Finnland als Spielführerin durch die UEFA Women's EURO 2013 in ihrer Wahlheimat Schweden zu führen, worauf sie sich schon sehr freut.

Maija Saari ist Finnlands Spielführerin
Maija Saari ist Finnlands Spielführerin ©Sportsfile

Vor vier Jahren spielte Maija Saari bei der UEFA Women's EURO 2009 im eigenen Land für Finnland - jetzt bereitet sie sich auf die Endrunde 2013 in Schweden vor.

Saari führte Finnland als Spielführerin souverän durch die Qualifikation und wurde danach im November zu Finnlands Fußballerin des Jahres gewählt. Obwohl sie mit ihrem Verein AIK Fotboll abstieg, wird die 26-Jährige auch in der nächsten Saison in der ersten schwedischen Liga spielen, sie wechselte zum aufstrebenden Klub Mallbackens IF.

Bei der Endrunde trifft Finnland zum Auftakt in Halmstad auf Italien, ehe es in Göteborg gegen die Gastgeber geht. "Das wird ein sehr aufregendes Jahr", meinte Saari im Gespräch mit UEFA.com.

Unter dem schwedischen Trainer Andrée Jeglertz kassierte Finnland in den ersten zwölf Monaten einige heftige Niederlagen, doch seit 2011 zeigt die Leistungskurve nach oben. "Das erste Jahr unter Andrée war ziemlich hart, wir haben viele Spiele verloren", sagte Saari. "Letztes Jahr und in der Qualifikation haben wir einen Weg gefunden, Spiele zu gewinnen und auch enge Partien in unsere Richtung zu drehen."