UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

ÖFB-Frauen holen Rückstand auf

Armenien – Österreich 2:4
Die ÖFB-Auswahl holte ein 0:2 auf und siegte durch drei Tore von Nina Burger und einen Treffer von Cornelia Haas.

Nina Burger erzielte für die ÖFB-Frauen einen Hattrick
Nina Burger erzielte für die ÖFB-Frauen einen Hattrick ©SV Neulengbach

Die armenische Frauenauswahl erwischte einen Blitzstart und führte nach zehn Spielminuten bereits mit 2:0. Die ÖFB-Elf ließ sich durch die frühen Tore von Gohar Armenyan (7.) und Ani Ghukasyan (10.) aber nicht verunsichern, hielt am Spielplan fest und konnte so die noch punktlosen Armenierinnen mit 4:2 besiegen.

Frauentrainer Dominik Thalhammer, sah sein Team binnen 14 Minuten drei Treffer markieren und die Führung übernehmen. Den Anfang machte Nina Burger in der 21. Minute. Cornelia Haas (27.) und wieder Burger (35.) sorgten für den 3:2-Zwischenstand. Die Neulengbach-Topscorerin hätte vor der Pause sogar eine Zwei-Tore-Führung am Fuß gehabt, scheiterte in der 41. Minute aber beim Strafstoß an Anna Karapetyan.

Die jungen Österreicherinnen kamen gut aus der Pause und hatten zahlreiche Chancen. Mit dem dritten Treffer von Nina Burger (59.) konnten die Thalhammer-Frauen den Endstand im 100. Frauenländerspiel des ÖFB und drei Punkte nach Hause holen.

Am Donnerstag, dem 5.4. folgt für Österreich gleich das nächste Match gegen die Auswahl aus Portugal. Österreich liegt derzeit auf Platz drei in Gruppe F. Gruppenerster Dänemark trifft ebenso am Donnerstag auf die zweitplatzierten Tschechinnen.