UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Auch Schweiz siegt deutlich gegen Kasachstan

Schweiz - Kasachstan 8:1
Auch die Schweizer Frauennationalmannschaft hatte in ihrem Heimspiel gegen Kasachstan keine Mühe, zu einem ungefährdeten Sieg zu gelangen.

Szenen aus dem Spiel zwischen der Schweiz und Deutschland
Szenen aus dem Spiel zwischen der Schweiz und Deutschland ©osdp

Die Schweizer A-Nationalmannschaft der Frauen hat eine Pflichtaufgabe souverän erfüllt: Gegen Kasachstan gewann das Team von Trainerin Béa von Siebenthal 8:1.

Die Partie war bereits nach einer guten Viertelstunde entschieden: Lara Dickenmann (5.) und Sandy Maendly (16.) brachten ihr Team früh in Führung. Noch vor der Pause erhöhten Martina Moser (28, per Elfmeter), Lea Wälti (44.) und Dickenmann (45.+1) auf 5:1. Saule Karibayeva hatte zwischendurch auf 1:3 verkürzt (42.).

Nach der Pause gelang Ramona Bachmann noch ein Doppelpack (56. und 60), ehe Dickenmann mit ihrem zweiten Treffer den Endstand sicherstellte (81.). Obwohl die Schweiz mit dem Erfolg ihre Chance auf Gruppenplatz zwei aufrechterhielt, fand Trainerin Von Siebenthal kritische Worte: "In der ersten Halbzeit haben wir zu wenig Chancen herausgespielt, in der zweiten Halbzeit zu viele vergeben. Die Leistung war definitiv nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte."