Teilnehmerliste für Women's EURO 2013 steht

Acht von 44 Mannschaften, die an der UEFA Women's EURO 2013 in Schweden teilnehmen wollen, müssen zunächst in die Vorrunde, die am Freitag um 11.30 Uhr in Nyon ausgelost wird

Teilnehmerliste für Women's EURO 2013 steht
Teilnehmerliste für Women's EURO 2013 steht ©UEFA.com

44 Mannschaften wollen sich für Endrunde der UEFA Women's EURO 2013 in Schweden qualifizieren, wobei acht von ihnen schon in der Vorrunde ranmüssen, die am Freitag um 11.30 Uhr in Nyon ausgelost wird.

Die 36 Nationen mit den höchsten Koeffizienten - diese ergeben sich aus den Ergebnissen, die bei der UEFA Women's EURO 2009 und der FIFA-WM für Frauen 2007 sowie in der Qualifikation für diese Turniere und für die WM 2011 geholt wurden - erreichten mit einem Freilos die Gruppenphase der Qualifikation, während der Rest die Vorrunde bestreiten muss. Diese besteht aus zwei Gruppen zu je vier Mannschaften. Die Gruppen kämpfen vom 3. bis 8. März in Miniturnieren um den Einzug in die nächste Runde.

Gastgeber der beiden Gruppen sind die EJR Mazedonien und Malta, während Armenien, Luxemburg, Georgien, die Färöer, Litauen und Lettland die anderen Teilnehmernationen sind. Die beiden Sieger der Miniturniere gesellen sich zu den anderen 36 Mannschaften hinzu, darunter auch Titelverteidiger Deutschland. Die Auslosung für die Qualifikationsgruppenphase findet am 14. März statt.

Hier geht es mit sieben Gruppen weiter - vier mit fünf Mannschaften und drei mit sechs Teams. Zwischen September 2011 und September 2012 spielt dann innerhalb jeder Gruppe jeder gegen jeden, einmal daheim und einmal auswärts. Die Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte sind neben Gastgeber Schweden für die Endrunde, die vom 10. bis 28. Juli 2013 ausgetragen wird, qualifiziert. Die anderen sechs Gruppenzweiten stehen sich im Oktober 2012 in drei Play-off-Duellen gegenüber. Die Sieger dieser Duelle nehmen ebenfalls an der Endrunde teil, sodass in Schweden zwölf Teams vertreten sind.

Auslosung zur Vorrunde
Topf 1 (Gastgeber): EJR Mazedonien und Malta
Topf 2: Armenien, Luxemburg, Georgien, Färöer, Litauen und Lettland

Jeder Gruppe werden eine Mannschaft aus Topf 1 und drei aus Topf 2 zugelost.