Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Finnland für EM-Auftakt gerüstet

Finnland - Nordirland 4:0
Der Gastgeber der UEFA WOMEN'S EURO 2009™ feierte im letzten Testspiel vor der Endrunde einen souveränen Sieg.

Finnland konnte das letzte Testspiel vor der EURO souverän gewinnen
Finnland konnte das letzte Testspiel vor der EURO souverän gewinnen ©Jussi Eskola/www.palloliitto.fi

Finnland - Nordirland 4:0
Der Gastgeber der UEFA WOMEN'S EURO 2009™ feierte im letzten Testspiel vor der Endrunde im Fußball-Stadion Helsinki einen souveränen Sieg.

Frühes Tor
Sanna Talonen brachte die Mannschaft von Michael Käld nach zwölf Minuten in Führung, die restlichen drei Tore sollten erst in der zweiten Halbzeit fallen. Nach gut einer Stunde markierte Essi Sainio das 2:0, anschließend konnten die Gastgeber mehrere gute Möglichkeiten nicht nutzen. In den letzten vier Minuten stellten Laura Österberg-Kalmari und Annica Sjölund schließlich den Endstand her.

Finnland überlegen
Nach einem nervösen Beginn übernahm Finnland das Kommando, Jessica Julin und Linda Sällström hatten die ersten Chancen. Talonen machte es besser, als sie alleine vor der nordirischen Torfrau Emma Higgins auftauchte; sie zog an Higgins vorbei und schob den Ball ins leere Netz. Die Gäste hatten vor der Pause nur eine Möglichkeit durch einen Freistoß von Sarah McFadden, den Tinja-Riikka Korpela glänzend parierte.

Viele Wechsel
Finnland war auch in der zweiten Halbzeit die dominierende Mannschaft, obwohl Käld einige Auswechslungen vornahm. Sainio machte in der 61. Minute mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze das 2:0. Vier Minuten vor Schluss drückte Österberg-Kalmari den Ball aus kurzer Distanz über die Linie, in der Nachspielzeit erzielte Sjölund nach Vorlage von Anne Mäkinen den 4:0-Endstand.

Finnland: Korpela; Niemi (30. Hyyrynen), Valkonen, Salmén, Saari; Mäkinen, Lehtinen (46. Sainio), Julin (79. Westerlund); Sällström (83. Nokso-Koivisto) Österberg-Kalmari, Talonen (46. Sjölund).

Oben