Deutschland gegen den alten Rivalen Norwegen

Titelverteidiger Deutschland trifft bei der UEFA WOMEN'S EURO 2009™ in einer Neuauflage des Finals von 2005 zuerst auf Norwegen und bekommt es in der Gruppe B zudem noch mit Island und Frankreich zu tun.

UEFA-Präsident Michel Platini und Botschafterin Satu Kunnas bei der Auslosung zur UEFA WOMEN'S EURO 2009™
UEFA-Präsident Michel Platini und Botschafterin Satu Kunnas bei der Auslosung zur UEFA WOMEN'S EURO 2009™ ©Getty Images

Titelverteidiger Deutschland trifft bei der UEFA WOMEN'S EURO 2009™ in einer Neuauflage des Finals von 2005 zuerst auf Norwegen und bekommt es in der Gruppe B zudem noch mit Island und Frankreich zu tun. Gastgeber Finnland spielt in seinem ersten Spiel gegen den skandinavischen Nachbarn Dänemark. Dies ergab die heutige Auslosung in Helsinki.

Immer wieder Norwegen
Die Endrunde findet 2009 erstmals mit zwölf statt wie bisher mit acht Mannschaften statt. Das Turnier startet am 23. August und geht bis zum 10. September; Spielorte sind Helsinki, Lahti, Tampere und Turku. Die Deutschen peilen ihren fünften Titel in Folge an, schon 1995, 1997, 2001 und 2005 triumphierten die DFB-Mädels. Nun beginnt das Turnier 2009 so, wie es 2005 im Finale endete - mit einem Spiel gegen den alten Rivalen Norwegen. Noch eine Parallele: Auch bei den Titelkämpfen 2005 in England begann man das Turnier mit einem Gruppenspiel gegen Norwegen.

Finnland gegen Dänemark
Finnland spielt in der Gruppe A und startet gegen Dänemark in das Turnier. Danach stehen noch die Spiele gegen die beiden Turnierneulinge Niederlande und Ukraine auf dem Programm. Die Gastgeber bestreiten ihre Spiele im Olympia-Stadium von Helsinki, wo auch das Endspiel stattfindet. In der Gruppe C trifft der erste Europameister Schweden auf seinen Gruppengegner aus der Qualifikation, Italien, sowie die Teams aus Russland und England.  Der endgültige Spielplan wird in Kürze offiziell bestätigt.

UEFA WOMEN'S EURO 2009™ Auslosung der Gruppen
Gruppe A
Finnland (Gastgeber)
Ukraine
Dänemark
Niederlande
Gruppe B
Deutschland (Titelverteidiger)
Island
Norwegen
Frankreich
Gruppe C
Schweden
England
Russland
Italien