Lyon fertigt Paris ab

Lyon - Paris Saint-Germain 7:0 Der letztjährige Finalist Paris war machtlos gegen die Offensivstärke von Lyon, das mehrere Rekorde aufstellte.

Louisa Necib jubelt über Lyons sechstes Tor gegen Paris
Louisa Necib jubelt über Lyons sechstes Tor gegen Paris ©Getty Images
  • Lyon zeigte gegen den letztjährigen Finalisten eine überragende Leistung
  • Lyons Camille Abily feierte als erste Spielerin ihren 50. Sieg in UEFA-Frauen-Klubwettbewerben
  • Lotta Schelin erzielte ihr 40. Europapokaltor für Lyon und stellte damit den Rekord ein
  • 22 050 Zuschauer sind Rekord für ein Europapokalspiel außerhalb des Endspiels
  • Das Rückspiel findet am 2. Mai um 20.45 Uhr MEZ im Parc des Princes statt
  • Der Sieger trifft im Finale am 26. Mai in Reggio Emilia entweder auf Wolfsburg oder den FFC Frankfurt

Lyon zeigte im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women's Champions League gegen Paris Saint-Germain eine überragende Leistung und feierte einen 7:0-Sieg.

OL hatte bereits im Viertelfinale beim Debüt im Stade de Lyon mit 9:1 gegen Slavia Prag gewonnen, was diesmal 22 050 Zuschauer ins Stadion lockte. Diese sahen den sechsten Doppelpack von Ada Hegerberg im laufenden Wettbewerb, das zwischenzeitliche 3:0 war Lyons 250. Treffer in UEFA-Frauen-Klubwettbewerben - kein anderer Verein hat diese Marke bislang erreicht.

Paris musste ohne die gesperrten Shirley Cruz Traña und Jessica Houara-d'Hommeaux auskommen, in den ersten 36 Minuten verletzten sich auch noch Laure Boulleau, Kheira Hamraoui und Laura Georges. Dementsprechend hatten die Gäste keine Antwort auf Lyon, das acht Schüsse auf das Tor brachte, davon schlugen sieben ein.

Die eingewechselte Lotta Schelin stellte mir ihrem Treffer den Rekord von Neulengbachs Nina Burger ein, die 40 Europapokaltore für einen Klub erzielte. Zudem erreichte Schelin erst als fünfte Spielerin diese Marke. Lyon steht mit mehr als einem Bein im Finale, wo es gegen einen Gegner aus Deutschland gehen wird.

Stimmen
Ada Hegerberg, Stürmerin Lyon
Ich hatte von der ersten Minute an Gänsehaut - die Zuschauer waren fantastisch. Wenn man für einen Verein wie Lyon spielt, hat man immer die höchsten Ziele. In diesem Jahr wollten wir in allen drei Wettbewerben so weit wie möglich gekommen, und bisher sieht es sehr gut aus. So ein Spiel wie heute gibt immer einen Schub.

Sabrina Delannoy, Verteidigerin Paris
Heute war einer dieser Tage, an denen gar nichts klappt. Ich glaube nicht, dass es noch schlimmer gegangen wäre, weder beim Ergebnis, unserer Leistung oder den Verletzungen.

Oben