Favoriten auf dem Weg ins Achtelfinale

Heute geht in der UEFA Women's Champions League die Runde der letzten 32 zu Ende. Die meisten Favoriten haben ihre Hinspiele deutlich gewonnen, so auch Titelverteidiger Duisburg.

Potsdam (in Blau) gewann am letzten Mittwoch in Finnland mit 8:1 gegen den FC Honka Espoo
Potsdam (in Blau) gewann am letzten Mittwoch in Finnland mit 8:1 gegen den FC Honka Espoo ©Petri Lunki

Heute geht in der UEFA Women's Champions League die Runde der letzten 32 zu Ende. Die meisten der Favoriten haben ihre Hinspiele deutlich gewonnen, ehe für sie nun die Heimspiele auf dem Programm stehen.

Favoriten vorn
Titelverteidiger FCR 2001 Duisburg und die beiden anderen deutschen Mannschaften, 1. FFC Potsdam und FC Bayern München, sowie die ehemaligen Sieger Umeå IK und Arsenal LFC kamen am vergangenen Mittwoch alle zu überzeugenden Auswärtssiegen, so dass das Erreichen des Achtelfinals im November nur noch Formsache sein sollte. Ehemalige Halbfinalisten wie Olympique Lyonnais und Brøndby IF können sich ihrer Sache noch nicht sicher sein, verteidigen sie doch in ihren Heimspielen gegen den serbischen Meister ŽFK Mašinac Niš beziehungsweise den niederländischen Champion AZ Alkmaar nur einen Vorsprung von je einem Tor.

Achtelfinale
Sobald die Runde abgeschlossen ist, stehen auch schon die Achtelfinalbegegnungen fest, in denen es zu einem Duell zwischen Duisburg und der schwedischen Hoffnung Linköpings FC kommen könnte. Das große Ziel ist natürlich das Erreichen des Endspieles am Donnerstag, 20. Mai, in Madrid - zwei Tage, bevor die Herren das Finale der UEFA Champions League in der gleichen Stadt bestreiten. Will Rayo Vallecano de Madrid an diesem Ereignis in der Heimat teilnehmen, ist noch ein großes Stück Arbeit vonnöten, denn zunächst gilt es, beim russischen Verein WFC Rossiyanka eine 1:3-Heimniederlage wettzumachen.

UEFA Women's Champions League 2009/10  - Runde der letzten 32, Rückspiel
Heimmannschaften sind zuerst genannt, Ergebnisse nach dem Hinspiel

1. Montpellier Hérault SC (FRA) - Standard Fémina de Liège (BEL) 0:0
2. SV Neulengbach (AUT) - RTP 'Unia' Racibórz (POL) 3:1
3. Valur Reykjavík (ISL) - ASD Torres Calcio (ITA) 1:4
4. Umeå IK (SWE) - Zhilstroy-1 Kharkov (UKR) 5:0
5. Brøndby IF (DEN) - AZ Alkmaar (NED) 2:1
6. AC Sparta Praha (CZE) - Alma KTZH (KAZ) 0:1
7. Olympique Lyonnais (FRA) - ŽFK Mašinac Niš (SRB):0
8. FCR 2001 Duisburg (GER, TV) - WFC Universitet Vitebsk (BLR) 5:1
9. WFC Rossiyanka (RUS) - Rayo Vallecano de Madrid (ESP) 3:1
10. FC Bayern München (GER) - Viktória FC Szombathely (HUN) 5:1
11. Zvezda-2005 (RUS) - ŽNK SFK 2000 Sarajevo (BIH) 3:0
12. 1. FFC Turbine Potsdam (GER) - FC Honka Espoo (FIN) 8:1
13. Arsenal LFC (ENG) - PAOK FC (GRE) 9:0
14. Everton LFC (ENG) - Røa IL (NOR) 0:3
15. Linköpings FC (SWE) - FC Zürich Frauen (SUI) 2:0
16. ASD CF Bardolino Verona (ITA) - Fortuna Hjørring (DEN) 0:4

UEFA Women's Champions League 2009/10 - Achtelfinale
Hinspiel: 4. November
Rückspie: 11. November
Sieger der Begegnung 8 - Sieger der Begegnung 15
Sieger der Begegnung 9 - Sieger der Begegnung 4
Sieger der Begegnung 1 - Sieger der Begegnung 10
Sieger der Begegnung 16 - Sieger der Begegnung 7
Sieger der Begegnung 12 - Sieger der Begegnung 5
Sieger der Begegnung 2 - Sieger der Begegnung 3
Sieger der Begegnung 6 - Sieger der Begegnung 13
Sieger der Begegnung 14 - Sieger der Begegnung 11

Oben