Deutsche Teams ohne Probleme

Die favorisierten Teams haben sich zum Auftakt der K.-o.-Runde der UEFA Women's Champions League souverän durchgesetzt, darunter auch alle drei deutschen Mannschaften.

Der FC Bayern siegte souverän bei Viktória FC Szombathely
Der FC Bayern siegte souverän bei Viktória FC Szombathely ©RST-Fotoservice

Die favorisierten Teams haben sich zum Auftakt der K.-o.-Runde der UEFA Women's Champions League souverän durchgesetzt, darunter auch alle drei deutschen Mannschaften. Weitere Informationen zu den Spielen finden Sie hier.

Duisburg ohne Mühe
Alle gesetzten Klubs mussten zunächst auswärts antreten, die meisten gehen mit deutlichen Vorsprüngen in die Rückspiele am nächsten Mittwoch. Der FCR 2001 Duisburg, letzter Gewinner des UEFA-Frauenpokals, reiste mit einem 5:1-Erfolg bei WFC Universitet Vitebsk aus Belarus zurück, zweifache Torschützin war Inka Grings. Der deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam erzielte in den ersten 16 Minuten beim finnischen Klub FC Honka Espoo gleich vier Tore und triumphierte am Ende mit 8:1. Debütant FC Bayern München hatte beim 5:0-Sieg beim ungarischen Meister Viktória FC Szombathely ebenfalls keine Mühe.

Torflut durch Arsenal
Auch die anderen Topvereine ließen sich nicht lumpen; Umeå IK gewann mit 5:0 bei Zhilstroy-1 Kharkov in der Ukraine, Arsenal LFC schlug PAOK FC gleich mit 9:0. Olympique Lyonnais tat sich dagegen bei ŽFK Mašinac Niš in Serbien schwer und siegte nur mit 1:0, Torschütze war Simone.

Zürich chancenlos
Wenig zu holen gab es für den Schweizer Meister FC Zürich Frauen, der gegen den schwedischen Favoriten Linköpings FC mit 0:2 den Kürzeren zog. Wesentlich besser machten es da die Frauen des SV Neulengbach. Die Österreicherinnen siegten in Polen bei RTP 'Unia' Racibórz mit 3:1.

Auslosung Achtelfinale
Am nächsten Mittwoch werden dann die Achtelfinal-Teilnehmer in den Rückspielen bestimmt. Wer dann gegen wen ran muss, steht bereits fest, mehr dazu finden Sie hier. Gespielt wird am 4. und 11. November.

Oben