Women's Champions League: Auslosung Sechzehntelfinale

Die Bayern treffen auf Göteborg, Wolfsburg spielt gegen Mitrovica und Titelverteidiger Lyon spielt gegen Ryazan-VDV.

©UEFA via Getty Images

Bei der Sechzehntelfinal-Auslosung der UEFA Women's Champions League trafen die zehn Gruppensieger der Qualifikationsrunde auf die 22 Teams, die ein Freilos für die K.-o.-Runde erhalten haben, zusammen.

Runde der letzten 32: 11./12. und 25./26. September

Juventus (ITA) - Barcelona (ESP)
Hibernian (SCO) - Slavia Praha (CZE)
ŽFK Spartak (SRB) - Atlético Madrid (ESP)
Braga (POR) - Paris Saint-Germain (FRA)
Vllaznia (ALB) - Fortuna Hjørring (DEN)
Cheranovo (RUS) - Glasgow City (SCO)
Ryazan-VDV (FRA) - Lyon (FRA, holders)
Arsenal (ENG) - Fiorentina (ITA)
Göteborg (SWE) - Bayern München (GER)
St. Pölten (AUT) - Twente (NED)
Anderlecht (BEL) - BIIK-Kazygurt (KAZ)
Breidablik (ISL) - Sparta Praha (CZE)
Mitrovica (KOS) - Wolfsburg (GER)
Piteå (SWE) - Brøndby (DEN)
Lugano (SUI) - Manchester City (ENG)
Minsk (BLR) - FC Zürich (SUI)

  • Lyon hat den Titel nun viermal in Folge und sechsmal insgesamt gewonnen
  • Wolfsburg und Arsenal sind die einzigen anderen Teams, die diesen Wettbewerb schon gewannen; Barcelona, Paris und Fortuna sind ehemalige Finalisten
  • Brøndby ist zum 16. Mal in der K.-o.-Phase dabei, was Rekord ist; mit Fortuna und Lyon waren sie in allen elf Ausgaben dieses Formats in der Runde der letzten 32 dabei
  • Piteå, Lugano und Chertanovo sind wie Braga, das die Qualifikationsrunde überstand, Debütanten
  • Albanien und der Kosovo sind zum ersten Mal im Sechzehntelfinale vertreten
  • Anderlecht ist ebenfalls zum ersten Mal in der K.-o.-Phase dabei

So lief die Auslosung

  • Die 16 Mannschaften mit dem höchsten Koeffizienten sind gesetzt und werden in einem gesonderten Topf platziert - die ungesetzten Teams in einem anderen. Die Paarungen bestehen aus einem Team jeweils.
  • Keine Mannschaft kann auf ein Team aus dem gleichen Verband treffen. Weitere Einschränkungen werden vor der Auslosung bekannt gegeben.
  • Die gesetzten Mannschaften bestreiten das Rückspiel im eigenen Stadion.
  • Die Spiele finden am 11./12. & 25./26. September statt.

Gesetzt
Lyon (FRA, Titelverteidiger) Koeffizient 129,865
Wolfsburg (GER) 112,575
Paris Saint-Germain (FRA) 99,865
Barcelona (ESP) 91,160
Bayern München (GER) 67,575
Slavia Praha (CZE) 59,870
Manchester City (ENG) 59,655
Brøndby (DEN) 50,045
Fortuna Hjørring (DEN) 47,045
FC Zürich (SUI) 44,230
BIIK-Kazygurt* (KAZ) 34,580
Glasgow City (SCO) 34,085
Atlético Madrid (ESP) 33,160
Sparta Praha (CZE) 32,870
FC Twente* (NED) 29,000
Fiorentina (ITA) 26,890

Ungesetzt
St. Pölten (AUT) 20,270
ŽFK Spartak* (SRB) 17,955
Arsenal (ENG) 17,655
Piteå (SWE) 17,655
Göteborg (SWE) 17,655
FC Minsk* (BLR) 16,625
Juventus (ITA) 14,890
Ryazan-VDV (RUS) 14,580
Hibernian* (SCO) 13,085
Breidablik* (ISL) 10,930
Lugano (SUI) 10,230
Chertanovo (RUS) 8,580
Vllaznia* (ALB) 7,315
Anderlecht* (BEL) 5,465
Braga* (POR) 3,630
Mitrovica* (KOS) 0,330

*Aus der Qualifikationsrunde

Rahmenterminkalender
Sechzehntelfinale: 11./12. & 25./26. September 2019
Auslosung Achtelfinale: 30. September 2019, Nyon
Achtelfinale: 16./17. & 30./31. Oktober 2019
Auslosung Viertel- & Halbfinale: 8. November 2019, Nyon
Viertelfinale: 24./25. März & 1./2. April 2020
Halbfinale: 25./26. April & 2./3. Mai 2020
Endspiel (Viola Park, Wien): 24. Mai 2020

Oben