Alle Infos zur Women's Champions League

Am Dienstag startete die Qualifikationsrunde mit Teams wie Ajax, Glasgow City, Anderlecht, Slavia Praha, Basel und Sporting CP.

©Gintra Universitetas

Die Qualifikationsrunde der UEFA Women's Champions League startet am Dienstag, wobei 40 Klubs um die übrigen 12 Plätze in der K.-o.-Runde spielen.

Die Gruppen

Gruppe 1: Ajax (NED), Thór/KA (ISL), Wexford Youths (IRL), Linfield (NIR, Gastgeber)

Gruppe 2: FC Minsk (BLR), Somatio Barcelona FA (CYP), Olimpija Ljubljana (SVN, Gastgeber), Slovan Bratislava (SVK)

Gruppe 3: Glasgow City (SCO, Gastgeber), Górnik Łęczna (POL), Anderlecht (BEL), Martve (GEO)

Gruppe 4: Slavia Praha (CZE), MTK Hungária (HUN, Gastgeber), Ataşehir Belediyespor (TUR), Mitrovica (KOS)

Gruppe 5: ŽFK Spartak (SRB), Basel (SUI), Pandor Qiryat Gat (ISR), Breznica Pljevlja (MNE, Gastgeber)

Gruppe 6: Olimpia Cluj (ROU), WFC Khakhiv (UKR, Gastgeber), Cardiff Met (WAL), Birkirkara (MLT)

Gruppe 7: BIIK-Kazygurt (KAZ), Landhaus Austria Wien (AUT), Akadimia Elpides Karditsas (GRE), Rigas Futbola skola (LVA, Gastgeber)

Gruppe 8: SFK 2000 Sarajevo (BIH, Gastgeber), Pärnu (EST), Vllaznia (ALB), Agarista - SS Anenii Noi (MDA)

Gruppe 9: Gintra Universitetas (LTU, Gastgeber), NSA Sofia (BUL), Honka (FIN), EBS/Skála (FRO)

Gruppe 10: Avaldsnes (NOR), Osijek (CRO, Gastgeber), Sporting CP (POR), ŽFK Dragon 2014 (MKD)

  • Die ehemaligen Viertelfinalisten Glasgow City und Slavia Praha werden in der Runde der letzten 32 gesetzt sein, wenn sie weiterkommen.
  • Basel, Górnik Łęczna, Somatio Barcelona FA, Anderlecht, Akadimia Elpides Karditsas, EBS/Skála, Mitrovica und Agarista - SS Anenii Noi geben alle ihr Debüt.
  • KÍ Klaksvík, der einzige Klub, der die ersten 17 Male in UEFA-Wettbewerben für Frauen dabei war, ist nicht dabei, nachdem er 2017 die Meisterschaft der Färöer-Inseln an EBS/Skála abgeben musste.

Turnierkalender
Auslosung Qualifikationsrunde: 22. Juni 
Qualifikationsrunde: 7.–13. August
Auslosung Runde der letzten 32: 17. August
Runde der letzten 32: 12./13. & 26./27. September
Auslosung Achtelfinale: 1. Oktober
Achtelfinale: 17./18. Oktober & 31. Oktober/1. November
Auslosung Viertelfinale & Halbfinale: 9. November
Viertelfinale: 20./21. & 27./28. März
Halbfinale: 20./21. & 27./28. April
Finale: 18. Mai 2019, Ferencváros-Stadion, Budapest

Freilos in die Runde der letzten 32
Lyon (FRA, Titelverteidiger)
Wolfsburg (GER)
Paris Saint-Germain (FRA)
Barcelona (ESP)
FC Rosengård (SWE)
Manchester City (ENG)
Bayern München (GER)
Fortuna Hjørring (DEN)
Chelsea (ENG)
Brøndby (DEN)
FC Zürich (SUI)
Linköping (SWE)
Zvezda-2005 (RUS)
Sparta Praha (CZE)
LSK Kvinner (NOR)
Atlético Madrid (ESP)
St. Pölten (AUT)
Fiorentina (ITA)
Ryazan-VDV (RUS)
Juventus (ITA)

Oben