Die Viertelfinalisten stehen fest

Barcelona, Chelsea, Linköping, City, Montpellier, Slavia, Wolfsburg und Titelverteidiger Lyon haben den Einzug ins Viertelfinale der Women's Champions League geschafft. Die Auslosung am 24. November wird live übertragen.

©Getty Images

Barcelona, Chelsea, Linköping, Montpellier, Wolfsburg und Titelverteidiger Lyon haben am Mittwoch den Einzug ins Viertelfinale der UEFA Women's Champions League geschafft, das am 24. November ausgelost wird. Und nun kam Slavia Praha hinzu.

Achtelfinal-Rückspiele am Mittwoch

Rosengård - Chelsea 0:1 (Gesamt: 0:4)

  • Nach dem 3:0-Hinspielsieg hatte Chelsea das Viertelfinal-Ticket praktisch schon gebucht, Ji So-Yun räumte mit ihrem Auswärtstor in der 53. Minute jeglichen Zweifel endgültig aus. Damit steht Chelsea zum ersten Mal im Viertelfinale. Anja Mittag erreichte in dieser Partie als erst dritte Spielerin die Marke von 70 Einsätzen in UEFA-Klubwettbewerben für Frauen.

Wolfsburg - Fiorentina 3:3 (Gesamt: 7:3)

  • Wolfsburg tat sich gegen die Debütanten nicht leicht, schien aber nach dem Treffer der kurz zuvor eingewechselten Sara Björk Gunnarsdóttir dennoch auf der Siegerstraße zu sein. In der Schlussphase gelang Ellie Brazil aber doch noch der Ausgleich für Fiorentina. Der Viertelfinal-Einzug war nach dem deutlichen Hinspielsieg von Wolfsburg jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.
Wie Lyon im Juni den Titel verteidigte
Wie Lyon im Juni den Titel verteidigte

Lyon - BIIK-Kazygurt 9:0 (Gesamt: 16:0)

  • Camille Abily absolvierte bei diesem Kantersieg des Titelverteidigers ihr 77. Spiel in UEFA-Klubwettbewerben für Frauen und zog dadurch mit Rekordhalterin Emma Byrne gleich, während Ada Hegerberg ihr Trefferkonto in dieser Saison auf 13 nach oben schraubte.

Montpellier - Brescia 6:0 (Gesamt: 9:2)

  • Frankreich stellt erneut zwei Viertelfinalisten. Anouk Dekker, Sofia Jakobsson, Katrine Veje, Sandie Toletti sowie die eingewechselten Marie-Charlotte Léger und Virginia Torrecilla sorgten mit ihren Toren für klare Verhältnisse.

Barcelona - Gintra Universitetas 3:0 (Gesamt: 9:0)

  • Barcelona gewann auch das Rückspiel ohne Gegentor und steht zum vierten Mal in fünf Jahren im Viertelfinale.

Linköping - Sparta Praha 3:0 (Gesamt: 4:1)

  • Nach dem ausgeglichenen Hinspiel ließ der schwedische Meister diesmal nichts anbrennen. Lina Hurtig brachte Linköping nach 18 Minuten in Führung, in der Schlussphase machten Kristine Minde und Nicoline Sørensen alles klar.

Rückspiele am Donnerstag

Manchester City - LSK Kvinner 2:1 (Gesamt: 7:1)

  • Nachdem das Hinspiel vor einer Woche 0:5 verloren gegangen war, führte LSK dank des Treffers von Marie Berget zur Halbzeit mit 1:0, doch eine Minute nach Wiederbeginn traf Izzy Christiansen zum Ausgleich, ehe Nikita Parris das Tor gelang, das den 13. Pflichtspielsieg in Folge für City bedeutete. LSK gehört zu den Teams, die schon jetzt wssen, dass sie als norwegischer Meister auch in der nächsten Saison wieder an diesem Wettbewerb teilnehmen werden.

Stjarnan - Slavia Praha 0:0 (Gesamt: 2:1)

  • Slavia setzte sich in der vergangenen Woche mit 2:1 in Island durch. In einer starken erste Halbzeit traf Stjarnan hzwar den Posten, am Ende aber waren es die Pragerinnen, die ins Viertelfinale einzogen. In der kommenden Saison wird Island von Meister Thór/KA repräsentiert.

Weg nach Kiew

Auslosung Viertel- und Halbfinale: 24. November
Viertelfinale: 21./22. und 28./29. März
Halbfinale: 21./22. und 28./29. April
Finale: 24. Mai - Valeriy Lobanovskiy Dynamo Stadion, Kiew

Oben