Rosengård und Slavia im Viertelfinale

Der schwedische Meister Rosengård steht zum vierten Mal in den letzten fünf Spielzeiten im Viertelfinale. Slavia Prag hat es erstmals unter die letzten Acht geschafft.

Slavia steht erstmals im Viertelfinale
Slavia steht erstmals im Viertelfinale ©Pavel Jiřík

Rosengård setzte sich komfortabel gegen Verona durch
Slavia Prag schaltete Zvezda-2005 aus
Titelverteidiger Frankfurt hatte bereits am Mittwoch die nächste Runde erreicht
Die Auslosung des Viertelfinals findet am 27. November statt

Rosengård - Verona 5:1 (Gesamt: 8:2)
Marta erzielte einen Dreierpack und legte den Grundstein zum Kantersieg im Rückspiel. Der schwedische Meister steht damit zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren im Viertelfinale. 

Zvezda-2005 - Slavia Praha 0:0 (Gesamt: 1:2)
Slavia ist erst die zweite tschechische Mannschaft, die sich jemals für das Viertelfinale qualifiziert hat. Gegen den russischen Meister verteidigte Slavia den Vorsprung aus dem Hinspiel.

Ergebnisse vom Mittwoch
Wolfsburg - Chelsea 2:0 (Gesamt: 4:1)

Paris Saint-Germain - KIF Örebro 0:0 (Gesamt: 1:1, Paris dank Auswärtstorregel weiter)
Fortuna Hjørring - Brescia 1:1 (Gesamt: 1:2)
Barcelona - Twente 1:0 (Gesamt: 2:0)
Lyon - Atlético Madrid 6:0 (Gesamt: 9:1)
FFC Frankfurt - LSK Kvinner 0:2 n.V. (Gesamt: 2:2, 5:4 i.E.)

Weg ins Finale
Auslosung des Viertel- und Halbfinals: 27. November
Viertelfinale: 23./24. & 30./31. März
Halbfinale: 23./24. & 30. April/1. Mai
Finale (Reggio Emilia): 26. Mai

Oben