Nächster Kantersieg von Frankfurt gegen Brøndby

Brøndby IF - 1. FFC Frankfurt 0:6 (Gesamt: 0:13) Nach ihren vier Toren im Hinspiel schlug Célia Šašić erneut dreimal zu, die Gäste ziehen damit in Rekordmanier ins Endspiel ein.

Célia Šašic (re.) und Verónica Boquete, die in Dänemark jeweils dreimal erfolgreich waren
Célia Šašic (re.) und Verónica Boquete, die in Dänemark jeweils dreimal erfolgreich waren ©Sportsfile

Der dreimalige Gewinner Frankfurt zieht zum sechsten Mal ins Finale ein - Rekord
Šašić war im Halbfinale sieben Mal erfolgreich, in der laufenden Spielzeit erzielte sie in sieben Partien insgesamt 13 Tore
Der 13:0-Gesamterfolg übertrumpft den bisherigen 11:1-Rekord-Halbfinalgesamtsieg, eingefahren von Umeå IK 2006 gegen Kolbotn IL
Frankfurt trifft im Endspiel am 14. Mai in Berlin entweder auf Paris Saint-Germain oder Titelverteidiger VfL Wolfsburg

Nach dem 7:0-Erfolg gegen Brøndby IF im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women's Champions League hat der 1. FFC Frankfurt auch im Rückspiel zugeschlagen und dank der Dreierpacks von Célia Šašić und Verónica Boquete einen 6:0-Sieg in Dänemark eingefahren.

Colin Bells Mannschaft führte schon zur Pause nach zwei Toren von Boquete und drei Treffern von Šašić mit 5:0, im zweiten Durchgang ließen es die Gäste dann etwas ruhiger angehen, ehe Boquete sechs Minuten vor dem Ende ein drittes Mal zuschlug, nach Vorarbeit von Šašić.

Der dreimalige Gewinner Frankfurt zieht somit zum sechsten Mal ins Endspiel ein. Gegner am 14. Mai im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ist entweder der VfL Wolfsburg oder Paris Saint-Germain. Das Hinspiel hatten die Französinnen vor einer Woche mit 2:0 in Wolfsburg gewonnen, am Sonntag folgt das Rückspiel im Stade Charléty.

Das Endspiel steigt vier Tage nach dem letzten Spieltag in der Frauen-Bundesliga, wenn es zum direkten Duell der beiden Meisterschaftskandidaten Frankfurt und Wolfsburg kommt.

Oben