Wolfsburg atmet durch, Frankfurt souverän

Titelverteidiger VfL Wolfsburg musste sich das Achtelfinale hart erkämpfen, der 1. FFC Frankfurt schuf im Rückspiel klare Verhältnisse. Auch Zürich ist durch.

Fridolina Rolfö markierte bei ihrem Debüt einen Dreierpack
Fridolina Rolfö markierte bei ihrem Debüt einen Dreierpack ©FilipOskarsson

UEFA.com fasst die Spiele der Runde der letzten 32 in der UEFA Women's Champions League zusammen.

ERGEBNISSE/ANSETZUNGEN

VfL Wolfsburg - Stabæk FK 2:1 (Gesamt: 3:1)
• Wolfsburg geriet kurzzeitig ins Wanken, als Melisse Wiik zu Beginn der zweiten Halbzeit den Führungstreffer von Caroline Hansen ausgleichen konnte. Doch Hansen, die einst für Stabæk aktiv war, machte mit ihrem zweiten Treffer in der 84. Minute alles klar. Wolfsburg trifft nun auf SV Neulengbach.

1. FFC Frankfurt - FC BIIK-Kazygurt 4:0 (Gesamt: 6:2)
• Kerstin Garefrekes und Dzsenifer Marozsán scheiterten in der ersten Halbzeit am Aluminium, doch fünf Minuten vor der Pause besorgte Marozsán die Führung. Garefrekes legte nach dem Seitenwechsel einen zweiten Treffer nach, ehe Šašić in der Schlussphase einen Doppelpack bejubeln konnte. Als nächstes trifft Frankfurt auf ASD Torres Calcio.

Linköpings FC - Liverpool LFC 3:0 (Gesamt: 4:2)
• Die Gäste konnten am Sonntag die englische Meisterschaft verteidigen, doch in der Frauen-Königsklasse ist bereits Endstation. Fridolina Rolfö, 20-jährige Debütantin, schoss Liverpool mit einem Dreierpack fast im Alleingang raus.

WFC Zvezda 2005 - Stjarnan 3:1 (Gesamt: 8:3)
• Linköping trifft nun auf Zvezda 2005. Der Finalist von 2009 hatte über Hin- und Rückspiel wenig Mühe mit Stjarnan.

Brøndby IF - Apollon LFC 3:1 (Gesamt: 3:2 n.V.)
• Eine spannende Partie ging in der Verlängerung, in der das zyprische Team zunächst in Führung ging, doch Brøndby konnte das Blatt mit zwei Treffern nochmals wenden und bekommt es nun mit Gintra Universitetas zu tun.

Bristol Academy WFC - Raheny United 2:1 (Gesamt: 6:1)
• Das Team von Dave Edmondson spielt nächsten Monat gegen den FC Barcelona, da Natalia und Angharad James früh für klare Verhältnisse sorgten.

Reporter: Steffen Potter, Mark Pitman, Pelle Rasmussen und Nicklas Vinde 

Zusammenfassung vom Mittwoch

Achtelfinale (8./9. & 12./13. November)

Zürich - Glasgow
Rosengård - Fortuna
Paris - Lyon
Wolfsburg - Neulengbach
Linköping - Zvezda-2005
Barcelona - Bristol
Frankfurt - Torres
Brøndby - Gintra

Rahmenterminkalender
Auslosung Viertelfinale und Halbfinale: 19. November
Viertelfinale: 21./22. und 28./29. März
Halbfinale: 18./19. und 25./26. April
Finale (Berlin): 14. Mai

Oben