Marta auf Mission mit Tyresö

"Ich habe mich noch nie so sehr auf eine Sache konzentriert", erklärte Tyresö-Angreiferin Marta vor dem Finale der UEFA Women's Champions League gegen Titelverteidiger VfL Wolfsburg.

Zehn Jahre, nachdem sie mit Umeå IK das Finale des UEFA-Frauenpokals nach Hin- und Rückspiel mit 8:0 gegen den 1. FFC Frankfurt gewonnen hatte, hofft Marta auf einen weiteren europäischen Titel mit einem schwedischen Team. Im Finale geht es wieder gegen eine Mannschaft aus Deutschland.

Dieses Mal steht Marta mit Tyresö FF im Endspiel der UEFA Women's Champions League, wo sie am Donnerstag in Lissabon auf den VfL Wolfsburg trifft. Die 28-jährige brasilianische Stürmerin sprach mit UEFA.com über die Aussicht auf einen weiteren Titel und wie es sich anfühlen wird, gegen "die beste Mannschaft der Welt" zu spielen.

UEFA.com: Was bedeutet es für Sie, wieder im Finale zu stehen?

Marta: Wir als Sportlerinnen wollen natürlich auf einem hohen Level spielen. Es ist eine tolle Gelegenheit, sich in Europas größtem Frauenfußball-Wettbewerb messen zu können. Die Champions League ist einer der Wettbewerbe, an denen jeder Athlet gerne teilnimmt, um ihn zu gewinnen oder auch nur um herauszufinden, wie weit man kommen kann. Wir sind sehr glücklich im Finale zu stehen und natürlich werden wir alles geben, um zu gewinnen.

Wir haben sehr hart gekämpft, um das Finale zu erreichen. Wir sind hoch motiviert. Ich habe mich noch nie so sehr auf eine Sache konzentriert. Sogar jetzt denke ich an die Champions League. Natürlich haben wir Spiele in der schwedischen Liga und natürlich werden wir auch in anderer Hinsicht beansprucht, aber letztendlich dreht sich alles um die Champions League.

UEFA.com: Hatte der Traum vom Einzug in dieses Finale Priorität bei Ihrer Mannschaft?

Marta: Ohne jeden Zweifel. Davon habe ich schon seit dem ersten Jahr, als ich nach Tyresö kam, geträumt. Wir haben hier viele Fußballerinnen zusammengebracht und alle hatten nur ein Ziel vor Augen – sie wollen gewinnen.

UEFA.com: Was können wir vom Finale in Lissabon erwarten?

Marta: Es wird ganz bestimmt ein großartiges Spiel. Wir werden gegen das beste Team der Welt antreten - den derzeitigen Champions-League-Sieger. Es ist schwer, gegen sie zu spielen, da sie eine Menge sehr guter Spielerinnen haben. Deutsche Mannschaften haben in der Vergangenheit schon oft Champions-League-Finals erreicht und auch gewonnen. Es wird ein super Spiel gegen die beste Mannschaft. Andererseits haben wir auch ein starkes Team. Wir sind motiviert, wir glauben an uns und wir wollen in die Annalen des europäischen Fußballs eingehen.

Oben