Burger trifft doppelt und trauert Chancen nach

Nina Burger erzielte beim 2:1-Sieg des SV Neulengbach gegen Limassol FC aus Zypern einen Doppelpack, ärgerte sich am Ende aber trotzdem noch über die vergeben Chancen.

SV Neulengbachs Kapitänin Nina Burger war mit dem „guten Ergebnis“ gegen Apollon Limassol LFC hoch zufrieden. Sie erzielte beide Treffer beim 2:1-Hinspielsieg auf der Mittelmeerinsel Zypern.

Spielführerin Nina Burger erzielte beim 2:1-Sieg des SV Neulengbach im Hinspiel der Runde der besten 32 in der UEFA Women's Champions League gegen Limassol FC einen Doppelpack, ärgerte sich am Ende aber trotzdem noch über ihre zahlreichen vergeben Chancen.

Nina Burger, Stürmerin von Neulengbach
Wir haben gewusst, dass es ein schweres Match wird, der Gegner stark ist und das heiße Wetter ein bisschen eine Rolle spielt. In der ersten Halbzeit haben wir besser gespielt, in der zweiten Halbzeit haben wir uns ein bisschen schwer getan. Wir haben trotzdem zwei Auswärtstore gemacht, 2:0 geführt, dann aber noch ein Gegentor bekommen. Es ist letztendlich ein gutes Ergebnis, wir hätten aber auch mehr Tore erzielen können.

Johannes Uhlig, Trainer von Neulengbach
Es war ein starkes Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften. Apollon ist sehr stark und verfügt über einen tollen Angriff und ein tolles Mittelfeld. Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und hatten genügend Chancen, auch noch einen dritten Treffer zu erzielen. Nach der Pause war das Spiel dann ausgeglichen, wobei Apollon in der letzten Viertelstunde das bessere Team war.

Oben