Rekordteilnahme bei der UEFA Women's Champions League

Es wird das größte Starterfeld in der Geschichte der UEFA Women's Champions League: 54 Vereine, darunter zum ersten Mal Klubs aus Albanien und Lettland, kämpfen um den Einzug in das Finale von München am 17. Mai 2012.

Zum ersten Mal kämpfen 54 Vereine um den Titel
Zum ersten Mal kämpfen 54 Vereine um den Titel ©Domenic Aquilina

Angeführt vom Titelverteidiger Olympique Lyonnais werden in der kommenden Saison 54 Vereine aus 46 Nationen an der UEFA Women's Champions League teilnehmen. Mannschaften aus Albanien und Lettland nehmen zum ersten Mal teil.

Lyon sicherte sich im vergangenen Monat den Triumph, indem sie den amtierenden Titelträger 1. FFC Turbine Potsdam mit 2:0 in London besiegten. Beide Mannschaften gehören zu einer Gruppe von 22 Teams, die für das Sechzehntelfinale ein Freilos erhalten. Dazu gehören auch die Zweitplatzierten aus den acht größten Ligen in Europa, die zuvor noch in der Qualifikation mussten.

Die verbleibenden 32 nationalen Titelträger treten in der Qualifikation an und am 23. Juni werden sie in acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften zugelost. Dort Spielen sie ein Mini-Turnier vom 11.-16. August. Jeder Verein wurde anhand des UEFA-Koeffizienten eingestuft. Am Ende befindet sich in jeder der acht Gruppen jeweils eine Mannschaft aus den vier Setzpositionen. Außerdem wurden acht Mannschaften als Gastgeber designiert und werden gemäß deren Setzposition aus einem zusätzlichen Topf in die entsprechenden Gruppen zugelost.

Die acht Gruppensieger und die zwei besten Zweitplatzierten qualifizieren sich für die Auslosung des Sechzehntel- und Achtelfinales am 23. August. Die K.o.-Phase beginnt dann einen Monat später. Mannschaften, die zum ersten Mal an dem Wettbewerb teilnehmen und sich gleich fürs Sechzehntelfinale qualifiziert haben, sind: Göteborg FC aus Schweden, Bristol Academy WFC aus England und der französische Vizemeister Paris Saint-Germain FC.

Der dreimalige Titelträger 1. FFC Frankfurt konnte sich dieses Jahr erneut für den Wettbewerb qualifizieren und schraubt dadurch die Anzahl der ehemaligen Gewinner des Turniers auf vier hoch. Lyon, Potsdam und Arsenal LFC heißen die anderen drei. Das Finale findet am Donnerstag, den 17. Mai 2012 in München statt.

Komplette Teilnehmerliste mit Koeffizienten

Freilos fürs Sechzehntelfinale (* nationale Vizemeister)
Olympique Lyonnais (FRA, Titelverteidiger)
Arsenal LFC (ENG)
1. FFC Turbine Potsdam (GER)
1. FFC Frankfurt (GER)*
FC Rossiyanka (RUS)
Brøndby IF (DEN)
ASD Torres CF (ITA)
SV Neulengbach (AUT)
Fortuna Hjørring (DEN)* 
AC Sparta Praha (CZE)
Valur Reykjavík (ISL)
WFC Malmö (SWE)
Göteborg FC (SWE)*
Paris Saint-Germain FC (FRA)*
FC Energiya Voronezh (RUS)*
Bristol Academy WFC (ENG)*
UPC Tavagnacco (ITA)*
R. Standard de Liège (BEL)
Stabæk Football (NOR)
CSHVSM (KAZ)
Thór/KA (ISL)*
FC Twente (NED)

Qualifikation (** Gastgeber des Mini-Turniers)
Setzposition 1
Rayo Vallecano de Madrid (ESP, Topf 5)
FC PAOK (GRE, 5)
RTP Unia Racibórz (POL, 5)
Legend Chernigov (UKR, 5)
FC NSA Sofia (BUL, 5)
SU 1 ° Dezembro (POR, 1)**
Glasgow City LFC (SCO, 5)
WFC SFK 2000 Sarajevo (BIH, 1)**

Setzposition 2
ŽNK Krka (SVN, 1)**
MTK Hungária FC (HUN, 4)
Gintra Universitetas (LTU, 4)
Apollon Limassol FC (CYP, 1)**
FC Bobruchanka (BLR, 4)
KÍ Klaksvík (FRO, 4)
PK-35 Vantaa (FIN, 1)**
BSC Young Boys (SUI, 4)

Setzposition 3
ŽFK Spartak Jaffa (SRB, 1)**
ASA Tel-Aviv FC (ISR, 3)
ŠK Slovan Bratislava (SVK, 3)
Swansea City Ladies AFC (WAL, 3)
Olimpia Cluj-Napoca (ROU, 3)
WFC Osijek (CRO, 1)**
Peamount United (IRL, 3)
CS Galiador-SS 11 Chisinau MDA, 3)

Setzposition 4
Crusaders FC (NIR, 2)
Ataşehir Belediyespor (TUR, 2)
Pärnu FC (EST, 2)
ZFK Nase Taksi-SNT 2010 (MKD, 1)**
ADA (ALB, 2)
SK Liepājas Metalurgs (LVA, 2)
FC Progrès Niedercon (LUX, 2)
Mosta FC (MLT, 2)

Oben