Favoriten im Vorteil

Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam geht als eine von zwölf Heimmannschaften mit einer Führung in das Rückspiel der Runde der letzten 32 in dieser Woche.

Everton (weiß) gegen MTK ist das einzige Duell, in dem noch kein Tor gefallen ist
Everton (weiß) gegen MTK ist das einzige Duell, in dem noch kein Tor gefallen ist ©Hajnalka Sipos

Am Mittwoch und Donnerstag finden die Rückspiele in der Runde der letzten 32 der UEFA Women's Champions League statt.

Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam ist eine von zwölf gesetzten Mannschaften, die das Hinspiel auswärts gewinnen konnten. Der deutsche Meister siegte beim finnischen Debütanten Åland United mit 9:0. Auch die ehemaligen Europapokalsieger FCR 2001 Duisburg und Arsenal LFC gehen mit einer Führung in das Rückspiel, genauso wie der letztjährige Finalist Olympique Lyonnais, der mit 2:1 bei AZ Alkmaar gewann.

In vier anderen Duellen haben es die Gastgeber deutlich schwerer. CF Bardolino Verona verlor bei Fortuna Hjørring mit 0:8, während Valur Reykjavík einen 0:3-Rückstand gegen Rayo Vallecano aufholen muss. PAOK FC fährt mit einem 1:0-Vorsprung zum SV Neulengbach nach Österreich, Everton geht mit einem 0:0 ins Heimspiel gegen MTK Hungária FC.

Das Achtelfinale wurde bereits ausgelost, in den ersten beiden Wochen im November könnte es unter anderem zur Begegnung zwischen Fortuna und Duisburg kommen. Am 19. November werden die restlichen Runden dieses Wettbewerbs ausgelost, das Finale findet am 26. Mai in London statt.

Runde der letzten 32
Rückspiele: Mittwoch (*Donnerstag)
Erstgenanntes Team im Rückspiel zu Hause
Hinspielergebnis angegeben
AC Sparta Praha (CZE) - K. Sint-Truidense VV (BEL)* 3:0
FC Rossiyanka - Legend Chernigov (UKR)* 3:1
Arsenal LFC (ENG) - ŽFK Mašinac (SRB)* 3:1
FCR 2001 Duisburg (GER) - CSHVSM (KAZ) 5:0
Everton (ENG) - MTK Hungária FC (HUN)* 0:0
FCF Juvisy Essonne (FRA) - Breidablik (ISL)* 3:0
SV Neulengbach (AUT) - PAOK FC (GRE) 0:1
Linköpings FC (SWE) - ŽNK Krka (SVN)* 7:0
Valur Reykjavík (ISL) - Rayo Vallecano (ESP) 0:3
1. FFC Turbine Potsdam (GER, Titelverteidiger) - Åland United (FIN) 9:0
Olympique Lyonnais (FRA) - AZ Alkmaar (NED)* 2:1
Røa IL (NOR) - Zorka-BDU (BLR) 2:1
CF Bardolino Verona (ITA) - Fortuna Hjørring (DEN) 0:8
Brøndby IF (DEN) - RTP Unia Racibórz (POL) 2:1
Zvezda-2005 (RUS) - Apollon Limassol LFC (CYP) 2:1
Torres (ITA) - FC Zürich Frauen (SUI) 3:2

Achtelfinale
Hinspiele: 3./4. November
Rückspiele: 10./11. November
CSHVSM / Duisburg - Fortuna / Bardolino
Rayo Vallecano / Valur - Mašinac / Arsenal
Legend / Rossiyanka - Alkmaar / Lyon
Racibórz / Brøndby - MTK / Everton
Zürich / Torres - Breidablik / Juvisy
Åland / Potsdam - PAOK / Neulengbach
Krka / Linköping - Sint-Truidense / Sparta
Zorka-BDU / Røa - Apollon / Zvezda

Oben