Champions League der Frauen beginnt

Die sieben Mini-Turniere der Qualifikationsrunde zur UEFA Women's Champions League laufen von Donnerstag bis nächsten Dienstag, damit wird das Rennen um das Finale am 26. Mai 2011 in London eröffnet.

Um den Pokal der UEFA Women's Champions League geht es nächsten Mai in London
Um den Pokal der UEFA Women's Champions League geht es nächsten Mai in London ©Sportsfile

Am Donnerstag beginnt die UEFA Women's Champions League 2010/11. Unter den 28 Klubs, die in der Qualifikationsrunde im Einsatz sind, sind auch zwei ehemalige Europapokalsieger. Sie können das Geschehen live im MatchCentre von UEFA.com verfolgen.

Insgesamt werden am Donnerstag, Samstag und kommenden Dienstag sieben Mini-Turniere mit jeweils vier Mannschaften ausgespielt. Unter den Teilnehmern sind auch die acht Vereine, die als Vizemeister der acht besten Ligen in den Wettbewerb gekommen sind - wie der FCR 2001 Duisburg, der 2008/09 den UEFA-Frauenpokal gewann, und der zweimalige Europapokalsieger Umeå IK. Beide Mannschaften erreichten in der letzten Saison das Halbfinale. Duisburg spielt in der Gruppe 7 in Nordirland, Umeå in der Gruppe 3 auf Zypern.

Die Gruppensieger und beiden Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen den jeweiligen Ersten und Dritten nehmen zusammen mit den Teams, die ein Freilos für die K.-o-Phase haben, an der Auslosung der Runde der letzten 32 und des Achtelfinals teil, die am 19. August vorgenommen wird. Danach geht es bis zum Finale am Donnerstag, den 26 Mai, in London in der K.-o.-Phase mit Duellen nach Hin- und Rückspielen weiter. Zwei Tage nach dem Finale steigt im Wembley-Stadion das Endspiel der UEFA Champions League der Männer.

UEFA Women's Champions League 2010/11, Qualifikationsrunde
5. bis 10. August
Gastgeber der Mini-Turniere fettgedruckt
*Nationaler Vizemeister
Gruppe 1
Gruppe 2
Brøndby IF (DEN)*
Everton (ENG)*
FC NSA Sofia (BUL)
Gintra Universitetas (LTU)
FC Roma Calfa (MDA)
Klaksvíkar Ítrottarfelag (FRO)
Gazi Üniversitesi SK (TUR)
ZFK Borec (MKD)
Gruppe 3
Gruppe 4
Umeå IK (SWE)*
FCF Juvisy Essonne (FRA)*
WFC SFK 2000 Sarajevo (BIH)
Breidablik (ISL)*
ASA Tel-Aviv (ISR)
FCM Târgu Mureş (ROU)
Apollon Limassol LFC (CYP)
FC Levadia Tallinn (EST)
Gruppe 5
Gruppe 6
CF Bardolino Verona (ITA)*
FC Rossiyanka (RUS)*
ŽNK Krka (SVN) SU 1° Dezembro (POR)
Swansea City Ladies AFC (WAL)
NK Osijek (CRO)
FC Baia Zugdidi (GEO)
St Francis FC (IRL)
Gruppe 7
Freilos für Runde der letzten 32
FCR 2001 Duisburg (GER)*
23 Teams
Glasgow City FC (SCO)
 
ŠK Slovan Bratislava (SVK)
 
Crusaders Newtownabbey Strikers WFC (NIR)

Oben