Duisburgs Gegner stehen fest

Der FCR 2001 Duisburg muss für die Qualifikationsrunde zur UEFA Women's Champions League 2010/11 nach Nordirland reisen, das hat die Auslosung in Nyon ergeben.

Der zweimalige Europapokalsieger Umeå IK muss für die Qualifikationsrunde zur UEFA Women's Champions League 2010/11 nach Zypern reisen, das hat die Auslosung in Nyon ergeben.

Die sieben Gruppen werden als Mini-Turniere vom 5. bis 10. August an jeweils einem Austragungsort ausgespielt. Umeå muss dabei zu Apollon Limassol LFC, die weiteren Gegner sind WFC SFK 2000 Sarajevo und ASA Tel-Aviv. Der FCR 2001 Duisburg, UEFA-Frauenpokal-Sieger 2008/09, bekommt es mit Glasgow City FC, ŠK Slovan Bratislava und den nordirischen Gastgebern von Crusaders Newtownabbey Strikers WFC zu tun.

In den Lostöpfen waren auch zwei ehemalige Europapokal-Halbfinalisten. Brøndby IF trifft auf den FC NSA Sofia, den FC Roma Calfa aus Moldawien und Gazi Üniversitesi SK aus der Türkei, während CF Bardolino Verona den ŽNK Krka aus Slowenien, Swansea City Ladies AFC aus Wales und den FC Baia Zugdidi aus Georgien zu Gast hat. In der Gruppe 4 ist ein enges Rennen zu erwarten, wo der isländische Gastgeber Breidablik unter anderem auf den französischen Vertreter FCF Juvisy Essonne trifft. Dies ist die einzige Gruppe mit zwei Vizemeistern.

Die Gruppensieger und beiden Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen die jeweiligen Ersten und Dritten der Gruppe stoßen in der K.-o.-Phase zu den Teams, die dafür ein Freilos haben, unter anderem Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam. Die Auslosung zur Runde der letzten 32 und zum Achtelfinale findet am 19. August statt. Bis zum Finale am 26. Mai in London geht es danach in Duellen mit Hin- und Rückspielen weiter. Zwei Tage nach dem Endspiel steigt im Wembley-Stadion das Finale der UEFA Champions League der Männer.

Mikael Salzer, Vorsitzender der UEFA-Kommission für Nationalmannschaftswettbewerbe, sagte bei der Auslosung: "Mit der Auslosung heute beginnt eine neue Saison der Frauen-Vereinswettbewerbe, das zweite Jahr der neuen UEFA Women's Champions League. Im Rückblick können wir sagen, dass die erste Saison ein großer Erfolg war. Das Finale in Madrid war sehr umkämpft, das Elfmeterschießen sahen in Deutschland 6,2 Millionen Menschen vor dem Fernseher."

UEFA Women's Champions League 2010/11, Qualifikationsrunde, 5. - 10. August
Gastgeber der Mini-Turniere fettgedruckt
*Vizemeister
Gruppe 1
Gruppe 2
Brøndby IF (DEN)*
Everton (ENG)*
FC NSA Sofia (BUL)
Gintra Universitetas (LTU)
FC Roma Calfa (MDA)
Klaksvíkar Ítrottarfelag (FRO)
Gazi Üniversitesi SK (TUR)
ZFK Borec (MKD)
Gruppe 3
Gruppe 4
Umeå IK (SWE)*
FCF Juvisy Essonne (FRA)*
WFC SFK 2000 Sarajevo (BIH)
Breidablik (ISL)*
ASA Tel-Aviv (ISR)
FCM Târgu Mureş (ROU)
Apollon Limassol LFC (CYP)
FC Levadia Tallinn (EST)
Gruppe 5
Gruppe 6
CF Bardolino Verona (ITA)*
FC Rossiyanka (RUS)*
ŽNK Krka (SVN) SU 1° Dezembro (POR)
Swansea City Ladies AFC (WAL)
NK Osijek (CRO)
FC Baia Zugdidi (GEO)
St Francis FC (IRL)
Gruppe 7
Freilos für die Runde der letzten 32
FCR 2001 Duisburg (GER)*
23 Teams
Glasgow City FC (SCO)
 
ŠK Slovan Bratislava (SVK)
 
Crusaders Newtownabbey Strikers WFC (NIR)

Oben