Letzte Vorbereitungen der Viertelfinalisten

Nach vier Monaten Pause geht am Mittwoch die UEFA Women's Champions League weiter. UEFA.com wirft einen Blick auf die Form der verbliebenen acht Teams.

Potsdam gewann den Hallencup 2010
Potsdam gewann den Hallencup 2010 ©Getty Images

FCR 2001 Duisburg - Arsenal LFC
Duisburg hat 2010 einen durchwachsenen Start hingelegt. Nach einem 4:0 beim 1. FC Köln im Pokal trifft man im Halbfinale am 3. April nun auf den 1. FFC Turbine Potsdam, doch in der Frauen-Bundesliga gab es nur ein 1:1-Unentschieden bei der SG Essen-Schönebeck. Am Samstag übernahm Duisburg durch ein 3:0 gegen USV Jena wieder die Tabellenführung. Derweil ist Inka Grings auf dem besten Weg, erneut Torschützenkönigin zu werden. Sie hat bereits 20 Mal getroffen, siebenmal öfter als Anja Mittag von Potsdam.

Bei Arsenal gab es im Winter zwei wichtige Veränderungen. Laura Harvey ersetzte Tony Gervaise auf der Trainerbank, außerdem wechselte die englische Nationalspielerin Katie Chapman zu den Chicago Red Stars. Trotzdem steht der Klub im Halbfinale des FA Women's Cup, zudem gab es am Sonntag einen 4:1-Sieg bei Blackburn Rovers LFC.

1. FFC Turbine Potsdam - Røa IL
Potsdam gewann am 23. Januar zum dritten Mal in Folge den Hallencup, durch einen 3:0-Sieg gegen den FC Bayern München. Unter freiem Himmel hat der deutsche Meister im neuen Jahr erst ein Ligaspiel bestritten, dieses wurde mit 4:0 beim SC Freiburg gewonnen.

Røa hat seit dem Erfolg über Zvezda-2005 im Achtelfinale kein Pflichtspiel mehr bestritten, die Saison in Norwegen geht erst im April weiter. Trainer Geir Nordby, der die Abgänge von Lene Mykjåland zu Washington Freedom und Marie Knutsen in den Mutterschaftsurlaub verkraften muss, bereitete seine Mannschaft an der Algarve auf die Rückrunde vor. Ein Freundschaftsspiel gegen Stabæk Fotball wurde mit 2:7 verloren.

Umeå IK - Montpellier Hérault SC
Umeå hat mit Joakim Blomqvist einen neuen Trainer, und auch die Mannschaft hat ihr Gesicht verändert. Ramona Bachmann, Mami Yamaguchi und Johanna Rasmussen wechselten allesamt zu Atlanta Beat, Elaine zu Saint Louis Athletica und Lisa Dahlkvist zu Kopparbergs/Göteborg. Dafür wurden acht Spielerinnen neu verpflichtet, unter anderem die nigerianische Nationalspielerin Rita Chikwelu und zwei erfahrene Frauen von den Chicago Red Stars - Torhüterin Caroline Jönsson und Frida Östberg. Am Samstag gewann Umeå ein Testspiel gegen Sunnanå SK mit 2:0, dabei hat sich Hanna Pettersson eine Knöchelverletzung zugezogen.

Seit der 1:3-Heimniederlage gegen Olympique Lyonnais am 6. Dezember hat Montpellier vier Ligaspiele in Folge gewonnen. Am Sonntag gab es ein 3:1 gegen Issy FF im Achtelfinale des französischen Pokals.

Olympique Lyonnais - ASD Torres Calcio
Lyon kämpft mit PSG um die französische Meisterschaft. Im neuen Jahr hat Olympique alle drei Ligaspiele gewonnen, am Mittwoch gab es im Achtelfinale des französischen Pokals einen 9:1-Triumph bei FCF Nord Allier. Einen Neuzugang gibt es im Kader, Rechtsverteidigerin Amélie Rybeck kam von Kopparbergs/Göteborg.

Torres knüpfte 2010 nahtlos an die Leistungen vor Weihnachten an, es gab fünf Siege und ein Unentschieden. Die Mannschaft ist in der Serie A immer noch ungeschlagen und liegt mit sechs Punkten Vorsprung an der Spitze. Im Mittelfeld hat sich Torres mit der finnischen Nationalspielerin Maiju Ruotsalainen und der talentierten Kanadierin Selenia Iacchelli, die auch einen italienischen Pass besitzt, verstärkt.

Oben