UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA Women's Champions League: Im Viertelfinale im Fokus

Worauf wir in den Viertelfinalspielen achten.

UEFA

Das Viertelfinale der UEFA Women's Champions League steht; die Hinspiele finden am 19. und 20. März statt. Wir blicken auf die wichtigsten Themen voraus.

Weg nach Bilbao: Paarungen im Viertel- und Halbfinale

Viertelfinale

Dienstag, 19. März
Ajax - Chelsea (18:45)
Benfica - Lyon (21:00)

Mittwoch, 20. März
Häcken - Paris Saint-Germain (18:45)
Brann - Barcelona (21:00)

Rückspiele:

Mittwoch, 27. März
Lyon - Benfica (18:45)
Chelsea - Ajax (21:00)

Donnerstag, 28. März
Barcelona - Brann (18:45)
Paris Saint-Germain - Häcken (21:00)

Alle Zeiten MEZ

Halbfinale (20./21. & 27./28. April)

1: Brann/Barcelona - Ajax/Chelsea
2: Benfica/ Lyon - Häcken/Paris Saint-Germain

Finale (25. Mai, San Mamés, Bilbao)

Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Download: Offizielle App

Fällt Ajax den nächsten Favoriten?

Ajax galt als Außenseiter in der Gruppe mit den letztjährigen Viertelfinalisten Bayern, Paris Saint-Germain und Roma. Alle drei Teams mussten allerdings Niederlagen in Amsterdam einstecken. Auch ohne die verletzte Sam Kerr haben die Blues mit Spielerinnen wie Lauren James und Millie Bright Stars im Kader und Emma Hayes hat sich in ihrer zwölften und letzten Saison als Chelsea-Trainerin einiges vorgenommen. Nur ein Titel fehlt in ihrer Sammlung – die Champions League – also ist das Ziel klar. Bevor man aber über eine mögliche Revanche gegen Barcelona im Halbfinale oder gar das Finale in Bilbao nachdenken kann, muss man erst an Ajax vorbei, die sicher ein formidabler Gegner werden.

Frische Herausforderung für Lyon

OL gewann fünf der acht Titel in diesem Wettbewerb, bevor Benfica im September 2018 überhaupt ihr erstes Pflichtspiel absolvierten, aber Benficas Aufstieg war so rasant, dass es keine große Überraschung war, das man die Gruppenphase vor dem vierfachen Sieger Frankfurt beendete. Am 6. Spieltag beeindruckten sie beim 4:4 gegen Barcelona trotz der Abwesenheit von Schlüsselspielerin Kika Nazareth, wobei Jéssica Silva ein hervorragendes Spiel machte. Gegen ihren Ex-Klub, bei dem sie sich in zwei Jahren nicht durchsetzen konnte, wird sie nun sicher erneut ihr ganzes Können zeigen wollen. OLs Ada Hegerberg und Kadidatou Diani gehören mit je fünf Toren zu den besten Torschützinnen des Wettbewerbs und sind nur zwei der Aufgaben, die den jungen Aderlinnen aus Lissabon bevorstehen.

Häcken auf der Jagd nach Paris-Doppelschlag

In der Gruppenphase setzte sich Häcken unter anderem gegen Paris FC durch, die in der Qualifikation Arsenal und Wolfsburg ausgeschaltet hatten. Jetzt treffen sie im Viertelfinale auf das zweite Pariser Team, die sich nach schwachem Saisonauftakt am sechsten Spieltag zum Remis und Gruppensieg zitterten. In der Vergangenheit stand PSG schon zweimal im Finale, das ist aber einige Zeit her. Nun wollen sie zumindest wieder zurück ins Halbfinale, wo ein mögliches Halbfinale gegen Lyon wartet – und die immer weiter steigende Form ihrer besten Spielerin Marie-Antoinette Katoto, die die ganze Saison 2022/23 verletzt verpasste, macht Hoffnung.

Brann will weiter Geschichte schreiben

Brann war als einziger Teilnehmer der Gruppenphase noch nie unter den letzten 16 Teams gewesen, unabhängig vom Format. Am meisten beeindruckten sie gegen Gruppensieger OL, gegen die man schon beim 1:3 in Lyon gut spielte. Eine Woche später wurde Brann dann zum ersten Team, das nach 0:2-Rückstand noch einen Punkt gegen OL holen konnte – die 18-jährige Signe Gaupset erzielte den Ausgleich in letzter Minute. Titelverteidiger Barcelona, die das vierte Finale in Folge und fünfte in sechs Jahren vor Augen haben, ist allerdings natürlich der klare Favorit. Man schoss die meisten Tore in der Gruppenphase und ließ beim 4:4 gegen Benfica am 6. Spieltag, als alles schon entschieden war, zum ersten Mal in der gesamten Saison Punkte liegen.

Wo findet das Finale der UEFA Women's Champions League 2024 statt?

Das San Mamés in Bilbao ist Schauplatz des Endspiels der UEFA Women's Champions League 2024 am Samstag, 25. Mai.

Das über 50 000 Zuschauer fassende Stadion des Athletic Club wurde an der Stelle des alten San Mamés errichtet und ersetzte die 100 Jahre alte Arena gleichen Namens. Die Frauen-Mannschaft von Athletic Club hat bereits mehrere Spiele im neuen Stadion ausgetragen und bei einem Pokalspiel 2019 gegen Atlético de Madrid 48 121 Zuschauer angelockt, was damals ein spanischer Rekord war.