UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Am Donnerstag im Fokus in der UEFA Women's Champions League

In den Gruppen A und B geht es noch um Platz eins, wenn am Donnerstag die letzten Spiele der Gruppenphase anstehen. Wir blicken auf die Partien voraus.

UEFA

Die Gruppenphase der UEFA Women's Champions League 2022/23 endet mit den letzten vier Spielen am Donnerstag. Wolfsburg und die Roma kämpfen in Gruppe B um Platz eins, während in Gruppe A Chelsea und Paris Saint-Germain im direkten Duell den Gruppensieg klarmachen wollen.

Spiele am 6. Spieltag

Donnerstag, 22. Dezember:

Gruppe A
Real Madrid - Vllaznia (21:00), Chelsea - Paris (21:00)

Gruppe B
St. Pölten - Wolfsburg (18:45), Slavia Praha - Roma (18:45)

Mittwoch, 21. Dezember:

Gruppe C
Zürich - Arsenal 1:9, Lyon - Juventus 0:0

Gruppe D
Barcelona - Rosengård 6:0, Bayern - Benfica 2:0

Alle Zeiten in MEZ

Die Spiele auf DAZN/YouTube

Paris will an Chelsea vorbeiziehen

Zwei Klubs, die am Donnerstag um Platz eins kämpfen, sind in der Gruppe A Chelsea und Paris. Die Blues haben die Partie an die Stamford Bridge verlegt, bevor sie wussten, was auf dem Spiel steht. Obwohl beide bereits für das Viertelfinale qualifiziert sind und Weihnachten vor der Tür steht, wird sich keiner etwas schenken.

Chelsea gewann in Paris mit 1:0 und hat die bessere Tordifferenz, sodass die Gäste mit zwei oder mehr Toren Vorsprung gewinnen müssen, um vor dem englischen Meister zu landen. Die Pariser können jedoch aus dem einzigen Spiel von Chelsea in der Heimspielstätte der Herren lernen, als Wolfsburg in der Saison 2016/17 mit 3:0 gegen die Engländerinnen gewann.

Vielleicht gibt es ein ähnliches Drama wie im Viertelfinale 2018/19, als die Blues einen 2:0-Heimerfolg feierten, aber in Frankreich ihren Vorsprung verspielten - bis Maren Mjelde in der Nachspielzeit für das Team von Emma Hayes traf.

Wer braucht was zum Weiterkommen?
Highlights: Paris - Chelsea 0:1

Wolfsburg hat die Nase vorn

Wolfsburg verpasste letzte Woche die Gelegenheit, vorzeitig Gruppensieger in der Gruppe B zu werden. Am Donnerstag haben sie jedoch eine zweite Chance - vorausgesetzt, sie gewinnen in St. Pölten. Sollte dies nicht der Fall sein, kann die Roma mit einem Sieg bei Slavia den zweimaligen Titelträger noch überholen.

Wann finden die Auslosung und die K.-o.-Spiele der Champions League der Frauen statt?

Auslosung Viertelfinale & Halbfinale
13:00 MEZ, 10. Februar, Nyon

Viertelfinale
Hinspiele: 21./22. März
Rückspiele: 29./30. März

Halbfinale
Hinspiele: 22./23. April
Rückspiele: 29./30. April

Finale (PSV Stadion, Eindhoven)
Samstag, 3. Juni (18:00 MEZ)

In Kürze

• Im Viertelfinale treffen die vier Gruppensieger auf die vier Zweitplatzierten, wobei die zweitplatzierten Mannschaften in den Hinspielen Heimrecht haben. Die einzige Einschränkung besteht darin, dass Vereine nicht gegeneinander spielen dürfen, die bereits in der Gruppenphase aufeinandergetroffen sind. Die möglichen Halbfinalpaarungen werden ebenfalls am 10. Februar festgelegt, ebenso wie die Bestimmung der "Heimmannschaft" für das Finale in Eindhoven.

Wo findet das Finale 2023 statt?

Im PSV-Stadion von Eindhoven findet am Samstag, den 3. Juni das Finale der UEFA Women's Champions League 2023 statt. Anstoß ist um 18 Uhr MEZ.

Das 1910 eröffnete und 35.000 Zuschauer fassende Stadion hat schon häufig wichtige Spiele ausgerichtet - darunter das UEFA-Pokal-Finale 1978 (Rückspiel) und 2006, das Rückspiel des UEFA-Superpokals 1988 und drei Partien der UEFA EURO 2000.

Am 6. April 2018 sahen im Heimstadion der PSV Eindhoven 30.238 Fans den Sieg der Niederländerinnen gegen Nordirland auf dem Weg zur Teilnahme an der FIFA Frauen-WM. Das ist bis heute Rekord für ein von der UEFA organisiertes Qualifikationsspiel der Frauen.