UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Worauf wir uns am Donnerstag in der UEFA Women's Champions League freuen können

Wir werfen einen Blick auf den zweiten Teil des 4. Spieltags in der Gruppenphase.

St. Pölten, Roma und Real Madrid spielen am Donnerstag
St. Pölten, Roma und Real Madrid spielen am Donnerstag UEFA

Noch drei Wochen UEFA Women's Champions League, dann ist die Gruppenphase Geschichte. Schon an diesem Spieltag können erste Entscheidungen fallen.

Rechenspiele: Wer braucht was?

Der 4. Spieltag

Mittwoch, 7. Dezember:

Gruppe C
Lyon - Zürich 4:0, Arsenal - Juventus 1:0

Gruppe D
Rosengård - Benfica 1:3, Bayern - Barcelona 3:1

Donnerstag, 8. Dezember:

Gruppe A
Vllaznia - Paris (18:45), Real Madrid - Chelsea (21:00)

Gruppe B
Wolfsburg - Roma (18:45), St. Pölten - Slavia Praha (21:00)

Alle Zeiten MEZ

Die Spiele auf DAZN/YouTube

Drei Punkte und Wolfsburg ist weiter

Debütant Roma startete mit Siegen gegen Slavia und St. Pölten sowie einem Remis gegen Wolfsburg furios in seine erste Europapokal-Saison und liegt punktgleich mit sieben Zählern mit Wolfsburg an der Spitze der Gruppe B. Bei vier Punkten Vorsprung vor St. Pölten ist klar, dass der Sieger in Wolfsburg schon so gut wie im Viertelfinale steht.

Dreht Slavia den Spieß um?

St. Pölten fuhr am 3. Spieltag den ersten Sieg ein. Bei Slavia gab es ein knappes 1:0. Das Team aus Tschechien, das noch immer ohne Punkte dasteht, will nun den Spieß umdrehen, um selbst noch eine Chance aufs Viertelfinale zu haben.

Highlights: Roma - Wolfsburg 1:1

Wann steigen die restlichen Spiele der Gruppenphase?

Spieltag 5: 15./16. Dezember
Spieltag 6: 21./22. Dezember

Wo findet das Finale 2023 statt?

Im PSV-Stadion von Eindhoven findet am Samstag, den 3. Juni das Finale der UEFA Women's Champions League 2023 statt. Anstoß ist um 18 Uhr MEZ.

Das 1910 eröffnete und 35.000 Zuschauer fassende Stadion hat schon häufig wichtige Spiele ausgerichtet - darunter das UEFA-Pokal-Finale 1978 (Rückspiel) und 2006, das Rückspiel des UEFA-Superpokals 1988 und drei Partien der UEFA EURO 2000.

Am 6. April 2018 sahen im Heimstadion der PSV Eindhoven 30.238 Fans den Sieg der Niederländerinnen gegen Nordirland auf dem Weg zur Teilnahme an der FIFA Frauen-WM. Das ist bis heute Rekord für ein von der UEFA organisiertes Qualifikationsspiel der Frauen.