UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Wolfsburg - Barcelona 2:0 (Gesamt: 3:5): Wolfsburg verpasst trotz Sieg das Finale

Wolfsburg zeigte eine starke Leistung, dennoch zog Barcelona ins Finale der UEFA Women's Champions League ein.

Catch the best of a gripping encounter as holders Barcelona booked their place in the final in Turin, despite losing to Wolfsburg on the night.
Highlights: Wolfsburg - Barcelona 2:0

Barcelonas bislang perfekte Saison erlitt einen Dämpfer, dennoch zog der spanische Meister zum dritten Mal in vier Jahren ins Endspiel der UEFA Women's Champions League ein, wo es am 21. Mai in Turin gegen Lyon geht.

Das Spiel in Kürze: Wolfsburg gewinnt, aber Barcelona steht im Finale

Wolfsburg feiert den Führungstreffer von Tabea Waßmuth
Wolfsburg feiert den Führungstreffer von Tabea Waßmuth UEFA via Getty Images

Wolfsburg stand vor einer praktisch unlösbaren Aufgabe nach der 1:5-Hinspielniederlage, hatte sich aber fest vorgenommen, diesmal sein wahres Gesicht zu zeigen - was auch beeindruckend gelang.

Zunächst war jedoch Barcelona die spielbestimmende Mannschaft, während die Wölfinnen auf Konter setzten. Caroline Graham Hansen, Aitana Bonmatí und Ana-Maria Crnogorčević hatten im ersten Durchgang ein paar Möglichkeiten für Barcelona, doch zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war es Waßmuth, die zum ersten Mal traf.

Nach einer knappen Stunde legte Jill Roord mit einem satten Distanzschuss das 2:0 nach, dadurch bekam Wolfsburg noch einmal neue Energie. In einer packenden Schlussphase hatten die Gastgeberinnen noch dicke Möglichkeiten durch Svenja Huth und die unermüdliche Sveindís Jónsdóttir, doch ein weiterer Treffer wollte ihnen nicht mehr gelingen.

So lief das Spiel: Wolfsburg - Barcelona im Ticker


Visa Spielerin des Spiels: Aitana Bonmatí (Barcelona)

UEFA via Getty Images

"Sie verfügt über eine exzellente Technik, gute Kommunikation und gibt gute Anweisungen. Sie versteht und liest das Spiel und sie ist immer anspielbar. Sie hat in hektischen Situationen die Ruhe bewahrt."
Technische Beobachter der UEFA

Stimmen

Tommy Stroot, Trainer Wolfsburg: "Natürlich sind wir enttäuscht über das Ausscheiden, aber heute haben wir richtig gut gespielt. Nach dem Hinspielergebnis haben wir gewusst, was heute passieren könnte, aber ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, wie sie heute gespielt hat. Ich freue mich schon darauf, nächste Saison wieder in der Champions League zu spielen."

Jonatan Giráldez, Trainer Barcelona: "Ich denke, Wolfsburg hat heute wirklich gut gespielt und verdient gewonnen - aber wir sind die Mannschaft, die nach Turin fährt. Ein weiteres Finale zu erreichen, war eine sehr komplizierte Angelegenheit. Wenn die Tage vergehen und sich die Dinge beruhigen, werden wir dieses Spiel analysieren und unsere Schlüsse daraus ziehen."

Statistik

  • Barcelona hat nur drei der letzten 25 Spiele in der UEFA Women's Champions League verloren (21 Siege, 1 Remis).
  • Wolfsburg hat die letzten vier Heimspiele gegen spanische Klubs in der UEFA Women's Champions League gewonnen (bei einem Torverhältnis von 21:2).
  • Wolfsburg hat fünf der letzten sechs Heimspiele im Halbfinale der UEFA Women's Champions League gewonnen.

Aufstellungen

Wolfsburg: Schult - Wilms (85. Bremer), Hendrich, Janssen, Rauch - Jonsdottir, Roord (62. Popp), Lattwein, Huth - Waßmuth, Pajor

Barcelona: Paños - Torrejón, Paredes, León, Rolfö (65. Ouahabi) - Bonmati (84. Syrstad Engen), Guijarro, Alexia - Graham Hansen (84. Pina), Hermoso (59. Oshoala), Crnogorčević (59. Caldentey)

Wann und wo ist 2022 das Finale der UEFA Women's Champions League?

Barcelona trifft im Finale im Juventus-Stadion von Turin am 21. Mai um 19:00 Uhr MEZ auf Lyon.