UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Women's Champions League: Wolfsburg vor Endspiel gegen Chelsea

Real Madrid steht bereits im Viertelfinale, das Wolfsburg am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Chelsea erreichen kann.

Wolfsburg siegte deutlich in Genf
Wolfsburg siegte deutlich in Genf Getty Images

Der VfL Wolfsburg gewann problemlos in Genf und bekommt jetzt am letzten Spieltag in der kommenden Woche zu Hause sein Endspiel gegen Chelsea, da die Engländerinnen gegen Juventus nur unentschieden spielten.

UEFA.com fasst das Geschehen zusammen.

Ergebnisse

Gruppe A

Chelsea - Juventus 0:0

Chelsea verpasste den vorzeitigen Gruppensieg und kann am letzten Spieltag in der kommenden Woche bei einer Niederlage in Wolfsburg sogar noch ausscheiden. Die beste Chance der Partie vergab Erin Cuthbert bereits nach sechs Minuten, als die starke Pauline Peyraud-Magnin ihren Schuss an die Latte lenken konnte.

Highlights: Servette FCCF - Wolfsburg 0:3

Servette - Wolfsburg 0:3

Wolfsburg feierte den benötigten Sieg für ein heißes Gruppenfinale gegen Chelsea. Die Gäste dominierten von Beginn an das Geschehen und gingen in Führung, als Keeperin Inês Pereira ein Eigentor unterlief, nachdem Tabea Wassmuth den Pfosten getroffen hatte. Jill Roord erhöhte sechs Minuten vor dem Ende, ehe Wassmuth mit ihrem sechsten Tor in der Gruppenphase den Deckel draufmachte.

16. Dezember: Juventus - Servette (21 Uhr MEZ), Wolfsburg - Chelsea (21 Uhr MEZ)

Gruppe B

WFC Kharkiv - Paris Saint-Germain 0:6

Gruppensieger Paris feierte den fünften Sieg im fünften Spiel. Jordyn Huitema brachte die Französinnen nach einer Viertelstunde in Front. Ramona Bachmann, die auch das vierte Tor erzielte, erhöhte sechs Minuten später, ehe Sandy Baltimore den dritten Treffer markierte. Kurz vor der Pause sorgte Laurina Fazer für den 5:0-Halbzeitstand. Nach der Pause ließ es Paris ruhiger angehen und erzielte durch Amanda Ilestedt nur noch einen Treffer. Einziger Wermutstropfen: Die eingewechselte Estelle Cascarino wurde in der 80. Minute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Highlights: Kharkiv - Paris 0:6

Breidablik - Real Madrid 0:3

Kosovare Asllani war die Spielerin des Spiels, als Real Madrid in Island das Viertelfinale erreichte. Die Schwedin traf nach zehn Minuten zur Führung, ehe sie in der 40. Minute per Elfmeter nachlegen konnte. Für den Endstand sorgte Claudia Zornoza in der 82. Minute.

16. Dezember: Real Madrid - WFC Kharkiv (18.45 Uhr MEZ), Paris Saint-Germain - Breidablik (18.45 Uhr MEZ)