UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Women's Champions League: Bayern nimmt Revanche - Hoffenheim geht unter

Während der FC Bayern gegen Lyon Wiedergutmachung betreibt, muss Hoffenheim die nächste Klatsche hinnehmen.

Saki Kumagai war Bayerns Matchwinnerin
Saki Kumagai war Bayerns Matchwinnerin Getty Images

Während Titelverteidiger Barcelona als erster Viertelfinalist feststeht, gewannen die Bayern gegen Lyon. Hoffenheim hatte dagegen erneut nichts zu bestellen.

UEFA.com fasst das Geschehen des 4. Spieltags der UEFA Women's Champions League zusammen.

Alle Ergebnisse vom Mittwoch

Gruppe C

Highlights: Hoffenheim - Barcelona 0:5

Hoffenheim - Barcelona 0:5

Barcelona feierte gegen Hoffenheim erneut einen deutlichen Sieg und buchte schon das Ticket für das Viertelfinale. Der Bundesligist präsentierte sich weitaus besser als vor einer Woche beim 0:4 in Barcelona, geriet jedoch kurz vor der Pause in Rückstand, als Alexia Putellas einen Elfmeter verwandelte, nachdem sie von Laura Wienroither gefoult worden war. Irene Paredes köpfte nach einer Ecke den zweiten Treffer, bevor Aitana Bonmatí auf Vorarbeit der exzellenten Fridolina Rolfö den dritten Treffer erzielte. Marta Torrejón und Ana-Maria Crnogorčević machten in der Schlussphase den Kantersieg perfekt.

Highlights: Arsenal - HB Køge 3:0

Arsenal - HB Køge 3:0

Nach dem zweiten Sieg gegen die bereits ausgeschiedenen Däninnen hat Arsenal schon sechs Punkte Vorsprung auf Hoffenheim. Caitlin Foord sorgte für die frühe Führung, ehe Lotte Wubben-Moy und Vivianne Miedema in der Schlussphase alles klarmachten.

9. Dezember: HB Køge - Hoffenheim (18.45 Uhr MEZ), Arsenal - Barcelona (21 Uhr MEZ)

Gruppe D

Highlights: Häcken - Benfica 1:2

Häcken - Benfica 1:2

Benfica liegt jetzt dank des Siegtreffers von Catarina Amado in der Nachspielzeit mit einem Punkt vor Häcken. Die Gäste erzielten bereits nach drei Minuten durch Cloé Lacasse ihr erstes Tor in der Gruppenphase. Elin Rubensson, die bereits beim 1:0 vor einer Woche bei Benfica einen Elfmeter verwandelt hatte, glich erneut per Strafstoß eine gute Viertelstunde vor Schluss aus. Doch das letzte Wort hatte Benfica.

Highlights: Bayern - Lyon 1:0

Bayern München - Lyon 1:0

Saki Kumagai, fünfmalige Siegerin der UEFA Women's Champions League mit Lyon, köpfte die Bayern nach der Pause zu einem verdienten Sieg. Lyon hatte das Hinspiel noch mit 2:1 für sich entscheiden können und bleibt trotz der Pleite mit zwei Punkten Vorsprung auf die Bayern Tabellenführer.

9. Dezember: Häcken - Bayern München (18.45 Uhr MEZ), Benfica - Lyon (21 Uhr MEZ)