UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Women's Champions League: Wolfsburg, Paris und Real im Torrausch

Wolfsburg, Paris Saint-Germain und Real Madrid feierten allesamt Kantersiege, während Chelsea bei Juventus gewann.

Wolfsburg machte kurzen Prozess mit Servette
Wolfsburg machte kurzen Prozess mit Servette UEFA via Getty Images

Wolfsburg, Paris Saint-Germain und Real Madrid feierten in den Mittwochspartien des 2. Spieltags der UEFA Women's Champions League allesamt Kantersiege, während Chelsea bei Juventus gewann.

UEFA.com fasst das Geschehen zusammen.

Alle Ergebnisse

Gruppe A

Juventus - Chelsea 1:2

Highlights: Juventus - Chelsea 1:2
Highlights: Juventus - Chelsea 1:2

Die Blues gingen nach einer guten halben Stunde durch Erin Cuthbert in Führung, doch nur sechs Minuten später gelang Barbara Bonansea der Ausgleich. Chelsea dominierte den zweiten Durchgang und Pernille Harder, Torschützin des späten Ausgleichs am 1. Spieltag gegen Wolfsburg, gelang der Siegtreffer.

Wolfsburg - Servette 5:0

Highlights: Wolfsburg - Servette 5:0
Highlights: Wolfsburg - Servette 5:0

Tabea Waßmuth führte Wolfsburg mit einem Doppelpack zum ersten Sieg in der Gruppe und hat nach ihrem Doppelpack beim 3:3 bei Chelsea bereits vier Tore auf ihrem Konto. Für Servette war es schon die zweite deutliche Niederlage. Spielführerin Svenja Huth brachte die Gastgeber in Front, ehe Waßmuth zweimal zuschlug. Nach der Pause erhöhte Dominique Janssen auf 4:0, bevor Joëlle Smits für den Schlusspunkt sorgte.

9. November: Servette - Chelsea (18.45 Uhr MEZ), Juventus - Wolfsburg (21 Uhr MEZ)

Gruppe B

Jordyn Huitema traf dreimal für Paris
Jordyn Huitema traf dreimal für ParisIcon Sport via Getty Images

Paris Saint-Germain - WFC Kharkiv 5:0

Paris feierte vor allem dank Jordyn Huitema den zweiten Sieg. Innerhalb von 17 Minuten im ersten Durchgang gelang der Kanadierin der allererste Dreierpack in einer Gruppenphase, ehe Paulina Dudek und Lea Khelifi den Endstand herstellten.

Real Madrid - Breidablik 5:0

Highlights: Real Madrid - Breidablik 5:0
Highlights: Real Madrid - Breidablik 5:0

Auch Caroline Møller erzielte vor der Pause drei Treffer für die Spanierinnen, die vor dem direkten Duell wie Paris auf sechs Punkte kommen. Olga Carmona erhöhte direkt nach der Pause, ehe Lorena Navarro kurz vor Schluss Treffer Nummer fünf erzielte.

9. November: WFC Kharkiv - Breidablik (18.45 Uhr MEZ), Paris Saint-Germain - Real Madrid (21 Uhr MEZ)