UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Hoffenheim mit Gala beim Debüt, Bayern torlos bei Benfica

Während sich die Bayern bei Benfica mit einem Unentschieden begnügen mussten, feierte Hoffenheim ein perfektes Debüt.

Hoffenheim legte einen perfekten Start in die Gruppenphase hin
Hoffenheim legte einen perfekten Start in die Gruppenphase hin TT News Agency/AFP via Getty Images

Zum Auftakt der UEFA Women's Champions League zeigte Hoffenheim eine beeindruckende Vorstellung, während den Bayern bei Benfica kein Tor gelingen wollte. Lyon und Titelverteidiger Barcelona feierten deutliche Siege.

UEFA.com fasst die Spiele von heute für euch zusammen.

Alle Ergebnisse vom Dienstag

Gruppe C

Barcelona - Arsenal 4:1

Barcelona unterstrich seine Ambitionen mit einer dominanten Leistung gegen den Sieger von 2007 und ging durch Treffer von Mariona Caldentey und Alexia Putellas in der ersten Halbzeit komfortabel in Führung. Asisat Oshoala und Lieke Martens sorgten für die weiteren Treffer des Titelverteidigers, Frida Maanum verkürzte für Arsenal zwischenzeitlich auf 1:3. Manuela Zinsberger parierte kurz vor Schluss einen Elfmeter von Alexia, die vor dem Spiel die Trophäe für die UEFA Spielerin des Jahres erhielt.

Highlights: Barcelona - Arsenal 4:1
Highlights: Barcelona - Arsenal 4:1

Hoffenheim - HB Køge 5:0

Im Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die ihr Debüt in diesem Wettbewerb gaben, zeigte Hoffenheim gegen den dänischen Meister eine beeindruckende Leistung. Katharina Naschenweng brachte die Gastgeberinnen nach 18 Minuten in Führung, bevor Nicole Billa kurz nach der Pause den zweiten Treffer erzielte. Luana Bühler sorgte mit einem herrlichen Distanzschuss für den dritten Treffer, ehe Tine De Caigny mit einem Doppelpack den deutlichen Sieg perfekt machte.

14. Oktober: HB Køge - Barcelona (18:45 Uhr MEZ), Arsenal - Hoffenheim (21:00 Uhr MEZ)

Highlights: Hoffenheim - Køge 5:0
Highlights: Hoffenheim - Køge 5:0

Gruppe D

Benfica - Bayern München 0:0

Als erste portugiesische Mannschaft, die es jemals unter die 16 besten Teams dieses Wettbewerbs schaffte, zeigte Benfica eine entschlossene Defensivleistung, um den Halbfinalisten der letzten Saison in Schach zu halten. Die Bayern hatten 15 Torversuche, doch Benficas Torhüterin Letícia erwies sich als unschlagbar und rettete mehrere Male gegen Lea Schüller, die in der Schlussphase einen Volleyschuss akrobatisch ans Aluminium donnerte.

Highlights: Benfica - Bayern 0:0
Highlights: Benfica - Bayern 0:0

14. Oktober: Bayern München - Häcken (18:45 Uhr MEZ), Lyon - Benfica (21:00 Uhr MEZ)

Häcken - Lyon 0:3

Der siebenmalige Sieger Lyon setzte sich gegen Häcken problemlos durch. Melvine Malard erzielte bereits nach zehn Minuten das erste Tor in der Gruppenphase, bevor Catarina Macario kurz nach der Pause erhöhte. Stine Larsen köpfte einen Eckball von Bacha ins eigene Netz und Ada Hegerberg, die Rekordtorschützin des Wettbewerbs, wurde zum ersten Mal seit ihrer schweren Verletzung im Januar 2020 eingewechselt und machte den Abend für Lyon perfekt.

Highlights: Häcken - Lyon 0:3
Highlights: Häcken - Lyon 0:3